Magazin EuroTier 2018

Lely :

Molkerei auf dem Hof – Automatische Abfüllung von Robotermilch

Lely: Molkerei auf dem Hof – Automatische Abfüllung von Robotermilch

Lely Orbiter: Direkte Milchverarbeitung vom Roboter zur Flaschenabfüllung. Hier in einer Modellanlage im modern verglasten Anbau.

Lely stellt mit dem Lely Orbiter eine Direktmilch-Verarbeitungsanlage für Roboterbetriebe vor. Es ist ein automatisches System, das Milch aus dem Melkroboter bis zur Flaschenabfüllung direkt auf dem Hof verarbeitet. Dabei erfüllt es nach Unternehmensangaben die gleichen hohen Qualitätsstandards wie große industrielle Verarbeitungsanlagen. Allerdings bleiben Qualität und Geschmack der Milch erhalten, weil die direkte Verarbeitung auf dem Hof schneller ist und der Weg von der Kuh zum Verbraucher verkürzt wird, argumentiert der Hersteller Lely.

Der Orbiter erhält die Milch von zwei bis vier Lely Astronaut Melkrobotern. So kann das System die Milch schnell und direkt nach dem Melken automatisiert verarbeiten, nachdem eine Kühlung auf vier Grad Celsius erfolgt ist.

Nach eigenen Angaben hat der Roboterspezialist die Anlage in den vergangenen Monaten erfolgreich im Praxisbetrieb getestet. Zukünftig soll die verarbeitete Milch unter dem Namen Mijn Melk bei einer niederländischen Supermarktkette erhältlich sein.

Zweite Generation Vector

Des Weiteren zeigt der Hersteller aus Maasluis die zweite Generation des Misch- und Fütterungsroboters Lely Vector in Hannover.

Mischbehälter und Schnecke sind jetzt aus Edelstahl. Der Stoßfänger wurde für zusätzliche Sicherheit neugestaltet und wird nun verzinkt. Neben diesen Änderungen, die die Widerstandsfähigkeit gegenüber Futter- und Witterungseinflüssen erhöhen, sind Antrieb und elektrische Bauteile viel leichter zugänglich. Somit können vorbeugende Wartungsarbeiten einfacher durchgeführt werden. Für eine bessere Mischung und Ausgewogenheit der Ration sollen die neue Anordnung der Messer sowie konstante Schneckendrehzahlen sorgen. Neu ist auch ein Magnet, der schädliche Metallteilchen aus dem Futter entfernt.

Halle 13, Stand B42


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus