LandBauTechnik NRW - Blick in die Zukunft

Delegierte trafen sich in der DASA Arbeitswelt – Viele Infos und sinnliches Erleben

LandBauTechnik NRW: Blick in die Zukunft

Die Delegierten des Fachverbandes NRW trafen sich in der Dortmunder DASA Arbeitswelt-Ausstellung.

Dortmund, das „Herz Westfalens“, war Ende Oktober Gastgeber der Jahrestagung von LandBauTechnik NRW. Dort kamen die Delegierten in der DASA Arbeitswelt-Ausstellung zusammen. Die preisgekrönte Erlebnisausstellung vermittelt ihren Besuchern auf 13.000 Quadratmetern Fläche interaktiv das Gestern, Heute und Morgen verschiedenster Arbeitswelten.

Gleich zu Beginn der Versammlung würdigte Präsident Heinz-Georg Mors das Lebenswerk des verstorbenen Dr.-Ing. E.h. Bernard Krone. Mors lobte die gute und langjährige Beziehung zwischen dem Fachverband NRW und der Firma Krone und erinnerte an gemeinsame Veranstaltungen mit Dr. Bernard Krone, unter anderem an eine Exkursion zu Landwirten und landtechnischen Betrieben in Mecklenburg-Vorpommern.

Lobende Worte und viel Applaus wurden auch Paul Rampelmann, Ehrenobermeister der Innung Warendorf, zuteil. Der Beelener war erst einige Tage zuvor mit der höchsten zivilen Auszeichnung, dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland, für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Seit jeher gilt Rampelmanns besonderes Engagement der Berufsbildung. In seinem Betrieb hatte die Aus- und Weiterbildung junger Frauen in dem immer noch sehr „männerlastigen“ Handwerk besondere Bedeutung.

Digitale Prüfungen

Neben einem fachkundigen Ausblick auf die Energiekostenentwicklung bildete das Thema Aus- und Weiterbildung den Schwerpunkt der diesjährigen Versammlung. Zunächst zeigte Dr. Katharina Fütterer vom Bundesverband LandBauTechnik das geplante Laufbahnkonzept der Branche mit seinen Perspektiven und Karrieremöglichkeiten auf. Im Weiteren zog Marcus Büttner, Geschäftsführer LandBauTechnik NRW, ein positives Resümee für die in diesem Jahr durchgeführten Online-Gesellenprüfungen in NRW und Bayern. Als eines der ersten Handwerke überhaupt könne die LandBauTechnik ihre Zukunftsfähigkeit mit einem zeitgemäßen Prüfungsformat unter Beweis stellen, das zahlreiche Vorteile für Prüfer und Prüflinge realisiere. Bereits Anfang des Jahres war das Projekt aufgrund seiner Anwenderfreundlichkeit und der zahlreichen Auswertungs- und Analysetools mit dem eLearning Award 2022 in der Kategorie eTesting ausgezeichnet worden.

Dr. Burkhard Katzenbach, von der Gatter3 Technik, einem Dienstleister bei der Marktraumumstellung von L- auf H- Erdgas in Deutschland, erläuterte den LBT-Mitgliedern die Hintergründe für die steigenden Energiekosten und gab einen Ausblick auf das, was vor allem auf die Betriebe in der Zukunft zukommen wird.

Im Anschluss daran hatten die Teilnehmer der Jahrestagung Gelegenheit für eine Stippvisite in die Ausstellungswelt der DASA, deren Konzept auf sinnliches Erleben, „handfeste“ Erfahrungen und multimediales Entdecken setzt. Hier konnten die Fachhändler erleben, dass sich selbst hochkomplexe Themen spannend und innovativ aufarbeiten lassen.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen