Magazin Wirtschaft

LandBauTechnik-Innung Nordhessen :

Sieben Junggesellen in Marburg freigesprochen

Land- und Baumaschinenmechatroniker erhalten ihre Prüfungszeugnisse bei Freisprechungsfeier

LandBauTechnik-Innung Nordhessen: Sieben Junggesellen in Marburg freigesprochen

Studienrat Günter Martin (Reichspräsident Friedrich-Ebert-Schule, Homberg-Efze), stellvertretender Obermeister Herbert Allié und der Vorsitzende des Prüfungsausschusses Gerhard Schmidt (Gemünden) und die erfolgreichen Prüflinge Michael Baum, Julian Haase, Tim Haber, Johannes Wahl und Marcel Werner. Auf dem Foto fehlen Tim-Lukas Göbeler und Maik Zuschlag.

Bereits August 2019 wurden in einem feierlichen Rahmen von der Kreishandwerkerschaft Marburg die Gesellen im Kino Cineplex Marburg freigesprochen. Bei der diesjährigen Sommer-Freisprechungsfeier des Handwerks erhielten insgesamt 85 Junggesellen/innen aus 18 verschiedenen Ausbildungsberufen des Handwerks ihre Gesellenbriefe von ihren Ausbildern, Obermeistern und Prüfungsausschussmitgliedern. Zu einer der Gruppen im mit etwa 250 Gästen gut gefüllten Kinosaal gehörten die Junggesellen der LandBauTechnik-Innung Nordhessen.

Für die sieben erfolgreichen Prüflinge zum Land- und Baumaschinenmechatroniker hielten der stellvertretende Obermeister Herbert Allié (Wetter), vom Prüfungsausschuss Gerhard Schmidt (Gemünden) sowie Studienrat Günter Martin (Berufliche Schulen Homberg, Efze) die Prüfungszeugnisse bereit.

Ihre Gesellenprüfungen im Ausbildungsberuf Land- und Baumaschinenmechatroniker/in haben erfolgreich absolviert:

Michael Baum aus Herleshausen, Tim-Lukas Göbeler aus Wetter, Julian Haase aus Edermünde, Tim Haber aus Schwalmstadt, Johannes Wahl aus Fritzlar, Marcel Werner aus Edermünde und Maik Zuschlag aus Schauenburg.

Für besondere Leistungen wurden drei Prüflinge ausgezeichnet. Aus dem Bereich Land- und Baumaschinenmechatroniker wurde Johannes Wahl aus Fritzlar, der seine Ausbildung bei Firma Frank Wiemann Baumaschinen in Kassel absolvierte, von der LandbauTechnik-Innung Nordhessen geehrt.

Zu den Ausbildungsbetrieben gehörten die Agravis Technik Hessen-Pfalz GmbH, Fritzlar, Raiffeisen Waren GmbH, Kassel, Schreiner Maschinenvertrieb GmbH, Steffenberg, Seipel-Landmaschinen und Nutzfahrzeuge GmbH, Baunatal und Frank Wiemann Baumaschinen, Kassel.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus