Magazin Wirtschaft

LandBauTechnik-Innung Nordhessen :

Sechs Junggesellen freigesprochen

LandBauTechnik-Innung Nordhessen: Sechs Junggesellen freigesprochen

Die erfolgreichen Gesellen mit den Prüfern Gerhard Schmidt und Jürgen Schulz sowie Studien-rat Günther Martin (Berufliche Schulen Homberg, Efze). Es fehlen Oliver Mench und Felix Schäfer auf dem Foto.

Bei der feierlichen Freisprechungsfeier des Handwerks am 16. August 2018 im Cineplex-Kino in Marburg wurden knapp 90 Prüfungszeugnisse in 14 verschiedenen Ausbildungsberufen des Handwerks überreicht. Zu einer der Gruppen im mit etwa 350 Gästen gut gefüllten Kinosaal gehörten die Junggesellen der LandBauTechnik-Innung Nordhessen.

Für die sechs erfolgreichen Prüflinge zum Land- und Baumaschinenmechatroniker hielten die Prüfungsausschussmitglieder Gerhard Schmidt (Gemünden) und Jürgen Schulz (Spangenberg) sowie Studienrat Günther Martin (Berufliche Schulen Homberg, Efze) die Prüfungszeugnisse bereit. Ihre Gesellenprüfungen im Ausbildungsberuf Land- und Baumaschinenmechatroniker/in haben erfolgreich absolviert: Tristan Althoff, Wabern-Harle; Oliver Mench, Ringgau; Carsten Rang, Schwalmstadt; Lukas Raschke, Nentershausen; Felix Schäfer, Bebra und Norbert Wild, Rotenburg.

Ausbildungsbetriebe waren die Agravis Technik Hessen-Pfalz GmbH, Gruber Agrartechnik GmbH, Himmel u. Papesch GmbH & Co. KG, LTZ Landtechnikzentrum Eschwege Werra-Meißner GmbH und Raiffeisen Waren GmbH Kassel.

Für besondere Leistungen ehrte die LandbauTechnik-Innung Nordhessen Tristan Althoff aus Wabern-Harle. Er absolvierte seine Ausbildung bei der Gruber Agrartechnik GmbH (Elsnig).


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus