Magazin Landtechnik

Kverneland :

Wechsel in der Geschäftsführung

Thomas Bortz legt auf eigenen Wunsch sein Amt als Geschäftsführer der Kverneland Group Deutschland nieder, um in das Geschäft seines erkrankten Vaters einzutreten.

Kverneland: Wechsel in der Geschäftsführung

Martin Nordhaus (links) dankte Thomas Bortz für die 14-jährige Tätigkeit als Geschäftsführer der Kverneland Group Deutschland.

Der bisherige Geschäftsführer der Kverneland Group Deutschland verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen. Der Grund dafür sind die ernsten gesundheitlichen Probleme seines Vaters. Bortz wird Vollzeit als Geschäftsführer eines Unternehmens arbeiten, welches ursprünglich von seinem Vater gegründet wurde.

Zwischenzeitlich wird Martin Nordhaus als Interims-Geschäftsführer das Amt übernehmen. In der Zeit wird Arild Gjerde, Executive Vice President für Vertrieb und Marketing, während der Übergangszeit aktiv mit Martin Nordhaus zusammenarbeiten, bis eine dauerhafte Lösung als Geschäftsführer vorliegt.

Die Gruppe ist zuversichtlich, dass die ab heute geltende Interimslösung einen guten Übergang ermöglicht und die Fortsetzung der nötigen Aufmerksamkeit und Unterstützung der strategisch wichtigen Märkte in Deutschland und Österreich gewährleistet wird.

Sowohl Martin Nordhaus als auch Arild Gjerde werden eng mit dem Team zusammenarbeiten. Martin Nordhaus hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Agrarindustrie. Die letzten elf Jahre war er als Geschäftsführer der Kverneland Group International in Soest tätig.

Die Kverneland Group Deutschland dankte Thomas Bortz für sein starkes persönliches Engagement und seine Leistungen in den letzten 14 Jahren in der Kverneland Group.


Kverneland

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus