Magazin Branche

Kverneland Group Deutschland :

Managementwechsel

Thomas Bortz wechselt kurzfristig in das Unternehmen seiner Familie – Martin Nordhaus und Arild Gjerde übernehmen kommissarisch seine Aufgaben

Kverneland Group Deutschland: Managementwechsel

Martin Nordhaus (l.) bedankt sich bei Thomas Bortz für seine Leistungen in 14 Jahren Arbeit für die Kverneland Group.

Wie die Kverneland Group in einer Pressemeldung mitteilt, musste Thomas Bortz kurzfristig sein Amt als Geschäftsführer der Kverneland Group Deutschland nach 14-jähriger Tätigkeit niederlegen. Er tritt ab sofort als Geschäftsführer in das Unternehmen seiner Familie ein, das ursprünglich von seinem jetzt ernsthaft erkrankten Vater gegründet worden war.

Bis eine dauerhafte Lösung für die Zukunft gefunden ist, übernimmt Martin Nordhaus als Managing Director/Geschäftsführer die Aufgaben von Bortz. Er wird dabei unterstützt von Arild Gjerde, Executive Vice President für Vertrieb und Marketing in der norwegischen Kverneland-Zentrale.

Martin Nordhaus hat über 30 Jahre Erfahrung in der Landmaschinenindustrie. Die letzten elf Jahre war er als Geschäftsführer der Kverneland Group International in Soest tätig.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus