Kündigung:

Einschreiben mit Rückschein reicht nicht

Immer wieder problematisch: Der Zugang der Kündigung bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses. Der Fachanwalt für Arbeitsrecht, Klaus-Dieter Franzen, gibt Tipps für die Praxis.

Kündigung: Einschreiben mit Rückschein reicht nicht

Ein Brief reicht als Kündigung – selbst als Einschreiben – nicht aus.

Die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses weist einige formale Fallstricke auf. So muss etwa der Arbeitgeber den Zugang der Kündigung beim Arbeitnehmer nachweisen. Gelingt ihm das nicht, kann die von ihm ausgesprochene Kündigung bereits aus diesem ...

 

Der Artikel ist leider nur für Premium-Kunden lesbar

Eilbote Premium Artikel

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen