Magazin Landtechnik

Kubota :

Zwei Preise auf der Messe Fima

Mit den Innovationspreisen „Spaniens Traktor des Jahres“ für den M5101 Narrow Cab und der Silbermedaille für den autonomen Traktor Agri Robo kehrt Kubota von der Messe Fima in Zaragoza (Spanien) zurück.

Kubota: Zwei Preise auf der Messe Fima

Der Traktor M5101 Narrow Cab wurde mit dem "Tractor de España 2018“-Award ausgezeichnet.

Gleich zwei Preise hat der Traktorhersteller Kubota auf der Landtechnikmesse Fima Agricola Saragossa gewonnen, die vom 20. bis 24. Februar in Zaragoza (Spanien) stattfand.
Der Traktor M5101 Narrow Cab wurde mit dem „Tractor de España 2018“-Award (Spaniens Traktor des Jahres) ausgezeichnet. Er ist einer der Hightech-Modelle der „Narrow“-Serie und zeichnet sich laut Kubota durch seine Effizienz, seine Wendigkeit und seinen Komfort aus. Er besitzt einen Vierzylinder Motor, 36 Vorwärts- und Rückwärtsgänge sowie ein ergonomisches Design. Der „Tractor de España“-Award ist in Spanien eine angesehene Auszeichnung, dessen Hauptziel es ist, die Weiterentwicklung der spanischen Agrartechnik zu fördern. Die Jury setzte sich aus Experten des Agrartechniksektors, Erzeugern und einigen Fachmedien zusammen.

Kubotas autonomer Traktor "Agri Robo" hat zudem die Silbermedaille beim Award „Fima Technische Neuheiten“ in der Kategorie „Managementlösungen für die Landwirtschaft“ gewonnen. Dank seines integrierten Fernsteuerungssystems soll es Landwirten möglich sein, mit dieser Traktortechnologie bis zu zwei autonome Traktoren gleichzeitig zu überwachen und damit Zeit, Geld und Betriebsmittel einzusparen.

Die Betriebsmanagementsoftware wurde von Kubota in Zusammenarbeit mit dem japanischen Unternehmen Topcon und der Kansas State University entwickelt. Die Software wurde hauptsächlich dazu entwickelt, um das autonome Traktormanagement in Echtzeit zu beschleunigen und dadurch die Arbeit der Landwirte zu verbessern und zu erleichtern. Agri Robo kombiniert dabei die Funktionen existierender Traktoren, wie etwa der L-Serie, und liefert im Voraus eine genaue Planung seiner Aufgaben. Dank der Kombination aus Sonar- und Scannertechnologie kann der Traktor jedes Hindernis erkennen und umfahren, was maximale Sicherheit bedeutet. Darüber hinaus ermöglichen seine geringe Motordrehzahl und sein leichteres Gewicht eine sanfte Bedienung auch unter ungünstigen Bedingungen, wie beispielsweise auf stark wassergesättigten Böden.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus