Kubota:

Pflanzenschutz-Technik ist neu im Programm

Unternehmen übernimmt Pulverizadores Fede – einen spanischen Hersteller von Sprüh- und Zerstäubersystemen für Spezialkulturen

Kubota: Pflanzenschutz-Technik ist neu im Programm

Mit Übernahme von Pulverizadores Fede kann Kubota zukünftig auch den Bereich Pflanzenschutz in Spezialkulturen abdecken – zum Beispiel mit Gebläsespritzen für Raumkulturen.

Die Kubota Holdings Europe B.V., eine Tochtergesellschaft der Kubota Corporation, die für das Landwirtschafts- und Industriemaschinengeschäft in Europa zuständig ist, übernimmt 100 % der Aktien von Pulverizadores Fede, S.L., einem Hersteller und Vertreiber von Traktoranbaugeräten. Damit wird das Unternehmen eine vollständige Tochtergesellschaft von Kubota.

Der Landtechnik-Hersteller Pulverizadores Fede ist momentan vorwiegend in Spanien und Portugal tätig und baut Zerstäuber sowie Sprühgeräte zur Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten in Spezialkulturen. Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens sind die technischen Eigenentwicklungen. Bereits im produktiven Einsatz ist das intelligente, via Internet kommunizierende System Smartomizer H3O. Das System steuert die Pflanzenschutzmenge und den Luftstrom in Echtzeit.

Neue Komplettlösung für Spezialkulturen

Dabei misst die Sensorik die Höhe der zu behandelnden Kulturen exakt. Gleichzeitig können Daten zur Ausbringfläche sowie zum Mengenaufwand in einer Kartenansicht verwaltet werden.

Mit ihrem Tochterunternehmen Pulverizadores Fede wird die Kubota-Gruppe ihr Angebot an Anbaugeräten für Spezialkulturen erweitern und die Kompatibilität zu den eigenen Traktoren optimieren. Der Markenname Pulverizadores Fede wird beibehalten; ebenso bleiben der Sitz des Unternehmens und die Geschäftsführung unverändert.

Mehr zu Hersteller Kubota

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen