Magazin Landtechnik

Krone :

Stärkster Feldhäcksler der Welt

Mit dem neuen Topmodell BiG X 1180 erweitert Krone seine BiG X-Baureihe 680, 780, 880. Neu ist auch der Maisvorsatz XCollect mit den drei Modellen 600-3, 750-3 und 900-3.

Krone: Stärkster Feldhäcksler der Welt

Gleichzeitig mit dem neuen BiG X 1180 präsentiert Krone den neuen Maisvorsatz der Baureihe XCollect.

Mit einer Motorleistung von über 850 kW (1156 PS) ist der neue Feldhäcksler BiG X 1180 von Krone nach Herstellerangaben der stärkste Häcksler der Welt. Die Maschine ist mit einem neuen praxisgerechten Motorenkonzept ausgestattet. So soll nur noch alle 1000 Betriebsstunden eine Wartung für die Bereiche Öl, Filter und Ventile erforderlich sein. Alle BiG X dieser Baureihe erfüllen mit einer SCR-Abgasnachbehandlung die Abgasstufe V bzw. Tier 4f.
Weitere Ausstattungsmerkmale:

  • die Option einer hochfahrbaren Liftkabine,
  • Überladeautomatik EasyLoad,
  • CornConditioner OptiMaxx 250 mit um 5 Grad angewinkeltem Zahnprofil für bessere Erntegutaufbereitung,  
  • AgriNIR Online-Sensor für genaue Daten über die Feuchtigkeit des Erntegutes sowie über die Inhaltsstoffe,
  • Walzen-Conditioner mit einem Durchmesser von 250 mm mit 105/123 Zähnen bzw. 123/144 Zähnen.
  • Krone bietet für den BiG X 1180 exklusiv auch einen Walzen-Conditioner mit 305 mm Durchmesser (OptiMaxx 305) mit schrägverzahntem Walzendesign an.

Gleichzeitig mit dem neuen BiG X 1180 präsentiert Krone den neuen Maisvorsatz der Baureihe XCollect, das ab sofort alternativ zu den bewährten Modellen der EasyCollect-Baureihen zur Verfügung steht. Damit reagiert Krone auf unterschiedliche Ansprüche und Erntebedingungen weltweit.

Das neue XCollect ist in drei Arbeitsbreiten erhältlich: 600-3 (8 Reihen, 6 m) 750-3 (10 Reihen, 7,50 m) und 900-3 (12 Reihen, 9 m). Besonderheit des XCollect ist das Trennen der Funktionen Schneiden und Fördern in zwei unterschiedliche Verfahren.

Das Schneiden übernehmen schnell rotierende Schneidscheiben in Sichelform. Dank der annähernd waagerechten Ausrichtung der Schneidscheiben sind weniger Teilerspitzen erforderlich; die Pflanzen stehen beim Schneiden direkt auf der Scheibe. Zusätzlich soll die Sichelform einen erschütterungsarmen Schnitt gewährleisten und damit Kolbenverluste verhindern. Weiterer Vorteil der Schneidscheiben: Die Pflanzen werden im freien Schnitt zerteilt und die Stoppeln werden aufgefasert, was wiederum zur schnelleren Verrottung der Stoppeln beiträgt.


Krone

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus