Magazin Landtechnik

Krone :

Bodenschutz bei der Futterernte

Die Ladewagentypen ZX 430, ZX 470 und ZX 560 erhalten eine elektro-hydraulische Entlastung der Pick-up sowie größere Bereifungsmöglichkeiten.

Krone: Bodenschutz bei der Futterernte

Der Krone ZX 470 hier mit 30,5-Zoll-Reifen.

Bei der Weiterentwicklung des Ladewagens ZX von Krone stand der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit im Fokus. Gleich zwei bodenschonende Maßnahmen hat Krone im Kontext des ZX-Facelifts umgesetzt: Die Typen ZX 430, ZX 470 und ZX 560 erhalten eine elektro-hydraulische Pick-up Entlastung. Für die bestmögliche Schonung der empfindlichen Grasnarbe bietet Krone ab sofort auch für die Modelle ZX 430, ZX 470 und ZX 560 optional zwei 30,5 Zoll-Bereifungen an – und zwar für das Tandem- als auch für das Tridemachsaggregat. 

Die Neuerungen im Detail: 

  • Die serienmäßige Entlastungsregelung soll nicht nur die Bodenfruchtbarkeit erhalten, sondern auch den Komfort für den Fahrer erhöhen. So lässt sich der Pick-up-Auflagedruck stufenlos von der Kabine aus einstellen. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Fahrer auf veränderte Erntebedingungen kurzfristig reagieren kann. Damit soll die Pick-up stets mit konstantem Auflagedruck sanft über den Boden rollen und das Futter sauber aufnehmen, auch in unebenem Gelände. 
  • Bei der Bereifung kann der Kunde die Reifenvarianten 710/50 R 30,5 und 800/45 R 30,5 wählen, die beide ein spezielles Stollenprofil haben. Lediglich der ZX 470 mit Tridemachsaggregat ist ausschließlich mit 26,5“ Bereifung erhältlich. Das kastenförmige Reifenprofil sorgt laut Hersteller dafür, dass der Reifen auch auf extrem nassen Böden rollt und sich außerdem gut selbst reinigt. Die vergrößerte Aufstandsfläche verringere den Bodendruck, die großen Reifendurchmesser von 1,51 m würden auch zur Leichtzügigkeit des Wagens beitragen. Weiterer Pluspunkt: Der geringere Reibungswiderstand wirkt sich auch nachhaltig auf einen geringeren Dieselverbrauch aus, verspricht Krone. 

Krone

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus