Magazin GaLaBau 2018

Kramer :

Kompaktes Multitalent mit modernem Motor

Hohe Nutzlast und zahlreiche Features machen den Teleskoplader 2706 zu einem Allrounder im Galabau

Kramer: Kompaktes Multitalent mit modernem Motor

Dank der lastunabhängigen Durchflussverteilung LUDV kann der Bediener des Teleskopladers 2706 z.B. gleichzeitig den Teleskoparm ausfahren, anheben und die Schaufel auskippen.

Fahrzeugbreite und Fahrzeughöhe des kompakten Teleskopladers 2706 von Kramer liegen unterhalb der Zwei-Meter-Grenze. Das macht die Maschine laut Hersteller besonders interessant für Anwendungen im Bauhauptgewerbe, Industrie, Recycling, Kommune und Vermietung, aber auch im Garten- und Landschaftsbau findet der kompakte Teleskoplader verstärkt Anklang.

Neu ist der 55,4 kW starke Kohler-Motor (KDI 2504 TCR), der die Anforderungen der Abgasstufe III B mit einem Dieseloxidationskatalysator (DOC) erfüllt. Die Nutzlast des Teleskopladers liegt bei 2,7 Tonnen und Lasten können auf bis zu knapp 6 Metern Stapelhöhe gehoben werden.

Außerdem interessant ist die Hydraulikanlage mit 90 l/min Fördermenge, elektro-hydraulischer Vorsteuerung und eine lastunabhängige Durchflussverteilung LUDV, die eine exakte und sanfte Steuerung ermöglichen soll. Damit ist die Ausführung von mehreren Funktionen zur gleichen Zeit möglich: Der Bediener kann den Teleskoparm ausfahren, anheben und beispielsweise die Schaufel auskippen. Folglich wird das Beladen eines Lkw komfortabler und die Produktivität der Maschine gesteigert. Die Effizienz der Arbeitsabläufe kann durch einige Leistungsoptionen noch weiter optimiert werden: Der Teleskop-lader bietet eine Schaufelrückführautomatik, eine einstellbare Ölmenge für alle hydraulischen Zusatzsteuerkreise und energieeffiziente LED Arbeitsscheinwerfer. Optional verfügbar ist die Langsamfahreinrichtung, die die optimierte Steuerung beispielsweise einer Kehrmaschine durch konstante Fahrgeschwindigkeit bei voreingestellter Motordrehzahl ermöglicht.

Der Teleskoplader ist mit einem Schnellwechselsystem ausgestattet, das kompatibel ist mit den Anbaugeräten aus dem Rad- und Tele-Radlader-Programm. Der kompakte Teleskoplader verfügt auch über ein optionales Heckhubwerk mit dem Dreipunktanbaugeräte genutzt werden können. Mit der optional erhältlichen Zapfwelle lassen sich auch Mähwerke und Mulcher betreiben.

Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist die neue Generation der Überlastregelung „Smart Handling“ mit nunmehr drei Betriebsmodi: Schaufel-, Stapel- und manueller Modus. „Smart Handling“ ist ein Fahrerassistenzsystem, das für eine spürbare Entlastung des Bedieners im täglichen Arbeitseinsatz sorgt. Je nach Einsatzzweck kann der Bediener den passenden Modus wählen und erhöht damit seine Effizienz und Sicherheit entscheidend.

Neu ist außerdem die freie Wahl der Kabinenhöhe: Knapp 2 Meter für die maximale Kompaktheit des Fahrzeugs oder 2,10 Meter für maximalen Komfort und eine noch bessere Rundumsicht.

Kramer-Werke GmbH

D-88630 Pfullendorf

Telefon (0 75 52) 92 88-0

Telefon (0 75 52) 92 88-2 34

www.kramer.de

Halle 7, Stand 412


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus