Anzeige

Magazin Branche

Kleffmann/Exatrek :

Satellitendaten mit Maschinendaten verbinden

Unternehmen vereinbaren Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaft

Kleffmann/Exatrek: Satellitendaten mit Maschinendaten verbinden

Burkhard Kleffmann, CEO von Kleffmann Digital RS (li.), und Dietrich Kortenbruck, CEO von Exatrek (4. von links) mit ihren Teams.

Um Maschinen- und Satellitendaten für eine ressourceneffiziente digitale Landwirtschaft zu verbinden, haben sich die Kleffmann Digital RS in Lüdinghausen und die Firma Exatrek in Hamm zu einer langfristigen Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaft zusammengeschlossen.

Wie die Kleffmann Digital RS jetzt erklärte, ermöglicht die Verbindung von Satelliten- und Maschinendaten einen objektiven Vergleich der Soll-Werte mit den Ist-Werten und damit die Sicherheit, dass das Konzept der satellitengesteuerten Präzisionslandwirtschaft wirklich funktioniert.

Laut CEO Burkhard Kleffmann wird mit der Auswertung der Rückdaten ein hoher Maßstab an die Qualität der eigenen Precison Farming-Lösung gelegt. „Wenn wir die ehrgeizigen EU-Ziele in puncto Nachhaltigkeit wirklich erreichen und gleichzeitig hohe Erträge und ein gutes Einkommen für die Landwirtschaft erzielen wollen, müssen wir ganz sichergehen, dass unsere Technologien auch wirklich die gewünschten Resultate liefern“, betonte Kleffmann.

Nach den Worten von Exatrek-CEO Dietrich Kortenbruck liegt der Schlüssel zur Digitalisierung der Landwirtschaft in der einfachen und benutzerfreundlichen Vernetzung von Maschinen, der Sensorik und der Software. „Nur so können der Einsatz von Betriebsmitteln langfristig reduziert und die damit verbundenen strenger werdenden Dokumentationsvorschriften eingehalten werden“, erklärte der Geschäftsführer. Aus der Kooperation der beiden westfälischen Firmen soll eine Vielzahl von Anwendungen entstehen, die das Anbaumanagement vereinfachen und dem Landwirt neue Werkzeuge zur ökonomischen und ökologischen Professionalisierung der Produktion an die Hand geben.


Anzeige