Magazin Landtechnik

Kleber :

Erweiterte Garantie für Landwirtschaftsreifen

Für Kleber-Landwirtschaftsreifen gilt ab 1. Oktober eine erweiterte Garantie, die je nach Schadenfall anteilig bis neun Jahre nach dem Reifenkauf greift.

Kleber: Erweiterte Garantie für Landwirtschaftsreifen

Bei Unfall- und Stoppelschäden, die von der gesetzlichen Garantie ausgenommen sind, erweitert Kleber die Garantie auf zwei Jahre.

Mehr Schutz bei vorzeitigem Reifenausfall: Die neue, freiwillige Reifengarantie von Kleber verlängert den Schutz von Landwirtschaftsreifen auf bis zu neun Jahre, wobei Verbraucher abhängig vom Alter des beschädigten Reifens einen Eigenanteil tragen. Er beträgt beispielsweise 30 Prozent des Neupreises für den Ersatz eines drei Jahre alten Reifens. Zudem fallen auch Unfall- und Stoppelschäden unter die erweiterten Bedingungen.

Wird ein Kleber-Landwirtschaftsreifen in den ersten zwei Jahren aufgrund von Verarbeitungs- oder Materialfehlern unbrauchbar, erhalten Kunden kostenlosen Ersatz. Dies entspricht den gesetzlichen Garantiebestimmungen. Bei Unfall- und Stoppelschäden, die von der gesetzlichen Garantie ausgenommen sind, erstreckt sich die erweiterte Garantie für Landwirtschaftsreifen auf zwei Jahre. Stößt beispielsweise ein Landwirt beim Abbiegen aufs Feld an einen Grenzstein und beschädigt die Reifenflanke, muss er bisher selbst für den wirtschaftlichen Schaden aufkommen. Bei der erweiterten Garantie übernimmt Kleber 75 Prozent der Kosten für einen neuen Reifen, wenn der beschädigte Reifen nicht älter als ein Jahr war.

Die erweiterte Garantie gilt für alle Kleber-Landwirtschaftsreifen, die ab dem 1. Oktober in Deutschland, Österreich und der Schweiz gekauft werden.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus