Anzeige

Magazin Kompakttraktoren & Kommunaltechnik

Kioti :

Sechs neue Kleintraktoren in drei Baureihen

Ab diesem Frühjahr: Alle Traktoren im Marktsegment bis 30 PS sind mit neuen Stage-V-Motoren ausgestattet

Kioti: Sechs neue Kleintraktoren in drei Baureihen

Die Kioti-Traktoren im Marktsegment bis 30 PS haben ein umfangreiches Update erfahren und sind alle mit neuen Stage-V-Motoren ausgestattet, die im Motorenwerk des Mutterkonzerns Daedong gefertigt werden. Hier ist der CX2510H zu sehen.

Das Einsteiger-Modell Kioti CS2220U mit 21 PS.

Das Einsteiger-Modell Kioti CS2220U mit 21 PS.

Aufgrund der deutlich gestiegenen Nachfrage im Marktsegment mit Leistungen bis 30 PS/22 kW hat Kioti das Portfolio seiner CS- und CK-Serie komplett überarbeitet und führt zudem die CX-Baureihe neu ein. Neu vorgestellt werden damit in diesem Frühjahr sechs verschiedene Kleintraktoren, davon drei mit Kabine. Die Kleintraktoren halten mit neuester Kioti-Motorentechnologie die Stage V-Abgasrichtlinien ein. Alle Stage V Motoren stammen aus dem eigenen Motorenwerk des Mutterkonzerns Daedong.

Das Einsteiger-Modell CS 2220U (vorher CS 2220M) verfügt über 15,5 kW (21 PS) und ein 6x2 V/R Schaltgetriebe mit einer Höchstgeschwindigkeit von 19 km/h. Als Sub-Compact Traktor ohne Kabine zeichnet er sich durch eine Außenbreite von 1,07 Metern und einer Höhe von unter 2,0 Metern aus. Damit ist dieser Traktor besonders für Privatnutzer und den Hausmeister-Service interessant, weil er auch in engen Verhältnissen auf Gehwegen oder schmalen Durchfahrten genutzt und in normalen Pkw-Garagen abgestellt werden kann.

Dies gilt auch für die beiden stärkeren Sub-Compact Traktoren, das Basic-Modell CS2510H (vorher CS2610H) und das stärkere, komplett neue Premium-Modell CS2520H-GE. Beide sind ebenso kompakt und bleiben auch mit Kabine, die für das Basis-Modell optional erhältlich ist und beim Premium-Modell zur Serienausstattung gehört, bei einer Höhe unter 2 Metern und der Außenbreite von 1,07 Metern. Angetrieben werden sie von einem 18,4 kW (25 PS) starken Daedong-Kioti-Motor und einem Zweistufen-HST-Getriebe.

Das Premium-Modell CS2520-GE ist komplett neu im Portfolio und zeichnet sich durch für diese Klasse sehr komfortable Ausrüstungen wie beispielsweise einen integrierten Joystick für die Gerätebedienung, eine schwenkbare Lenksäule und eine elektro- hydraulische Zapfwellen-Schaltung auf Knopfdruck aus.

Anzeige

Small-Chassis Traktoren für den gewerblichen Einsatz

Die neuen Kioti Small-Chassis-Traktoren kommen ab April/Mai mit zwei Modellen auf den deutschen Markt: dem Einsteiger-Modell CX2510H als Nachfolger für das auslaufende Modell CK2810H und dem komplett neuen Premium-Modell CX2510CH.

Beide Traktoren sind wie die Sub-Compact-Traktoren für den Einsatz bei beengten Verhältnissen, beispielsweise auf Gehwegen, in Kommunen und bei Dienstleistern sowie dem Gartenbau konzipiert, aber schon etwas breiter (ab 1,17 Meter) und höher. Für den Ganztages- und Ganzjahres-Einsatz verfügen sie über mehr Leistung, 22 km/h Endgeschwindigkeit, eine stationäre Zapfwelle, eine Zwei-Pedal-HST-Steuerung und beide Modelle können jetzt zusätzlich auch mit einer motorgetriebenen Frontzapfwelle ausgestattet werden. Zudem bieten sie mehr Komfort, insbesondere durch eine für den Fahrer komfortablere Gesamtergonomie, einen integrierten Joystick für die Gerätebedienung, ein einstellbares Lenkrad und beim Premium-Modell eine integrierte Werkskabine mit Standard-Klimaanlage.

Komplett neu im Kleintraktoren-Portfolio ist der CK2630D, der sich mit einer breiteren Spur von 1,38 m aufwärts in die sogenannte Mid-Chassis-Traktorklasse einreiht. Das breitere Chassis sorgt für einen sicheren Stand im Gelände, zum Beispiel auf kleinen Äckern, Obstwiesen und Pferdeweiden. Damit richtet sich der CK2630D besonders an die Kundschaft im landwirtschaftlichen Nebenerwerb, dem Obstbau und der Pferdewirtschaft. Für die hierbei anfallenden Arbeiten mit Anbaugeräten ist der Traktor laut Hersteller optimal konzipiert, beispielsweise durch das Schaltgetriebe mit zwölf Vorwärts- und zwölf Rückwärtsgängen, den klappbaren Sicherheitsbügel in der Traktormitte, die stationäre Zapfwelle, die Zugkraftregelung sowie die hohen Hubkräfte und Achslasten.

www.kioti.de


Anzeige