Magazin EuroTier 2018

Joskin :

Mehr Leistung in allen Bereichen

Güllefass mit seitlich montierter Pumpe – Stalldungstreuer mit überarbeitetem Streuwerk – Plattformanhänger optimiert

Joskin: Mehr Leistung in allen Bereichen

Noch kompakter: Volumetra Fass mit seitlich montierter Drehkolbenpumpe.

Der belgische Hersteller zeigt in Hannover als Weiterentwicklung der Baureihe Volumetra ein Güllefass mit seitlich montierter Drehkolbenpumpe. Verbaut werden Pumpen der Marke Vogelsang mit Leistungen von 4000 bis 9000 l/min. Wie der Hersteller herausstellt, erleichtert ihre seitliche Anbringung die Wartungsarbeiten. Demnach kann die komplette Pumpe einfach demontiert und die Kolben leicht gewechselt werden.

Der Pumpenantrieb erfolgt je nach Kundenwunsch mechanisch oder hydraulisch. Außerdem sind die neuen Volumetra Modelle mit seitlich montierter Pumpe auch mit verkürzter Deichsel erhältlich.

Siroko streut besser

Für die kompakten Stalldungstreuer aus der Siroko Baureihe, die sich durch schmale Streukästen auszeichnen, präsentiert Joskin ein überarbeitetes Streuwerk. Die Rohre der vertikalen Streuwalzen haben jetzt einen erheblich geringeren Durchmesser. Deutlich länger sind nun dafür die beweglichen Streu- schlegel – was laut Hersteller eine verbesserte Wurfqualität und Zerkleinerung des ausgestreuten Materials zur Folge hat. Weil der Streuwerkskasten jetzt breiter und höher ist, sind größere Ausbringmengen pro Hektar möglich. Joskin hat zudem den Antriebszylinder für den Stauschieber freiliegend am Kasten angebracht, was Verstopfungen vermeiden und einen einfachen Wartungszugang ermöglichen soll.

Neu ist auch die Gestaltung der Rückleuchten, die unterhalb des Streuwerkes montiert und bei der Feldarbeit durch eine transparente Kunststoffplatte geschützt sind.

Leichter Ballentransport

Überdies hat Joskin die Plattformanhänger vom Typ Wago überarbeitet. Unter anderem haben die Ingenieure die Plattformhöhe auf 1,10 m gesenkt, was Arbeitsvorgänge erleichtert und höhere Ladekapazitäten erlaubt.

Angesichts zunehmend größer werdender Transportlasten hat der Fahrzeugspezialist zudem die gesamte Plattform auf einen Profilrohrrahmen aus Spezialstahl umgestellt. Ferner wurde das Gittersystem an der Stirn- und Heckseite des Anhängers neu konzipiert. Zwei einstellbare Bügel passen sich jetzt optimal der Ballenform an.

Halle 27, Stand A16

Der kleine Dungstreuer Siroko streut jetzt weiter.

Der kleine Dungstreuer Siroko streut jetzt weiter.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus