Magazin Branche

John Deere/TH Köln :

„Geburtstagstraktor“ als Geschenk für die TH Köln

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens bekam der Förderverein des Instituts für Bau- und Landmaschinentechnik der TH Köln einen Traktor 6130R als Geschenk – Übergabe auf der Jubiläumsfeier

John Deere/TH Köln: „Geburtstagstraktor“ als Geschenk für die TH Köln

Feierliche Übergabe des Traktors an die TH Köln, vertreten durch Prof. Dr. Kath-Petersen (links), Prof. Dr. Meinel (2.v.r.) und Prof. Dr. Wesche (rechts). Die Maschine wurde überreicht durch die John Deere-Mitarbeiter Stefan Westphal, Marco Reinards und Horst Wiedehage (v. links nach rechts).

John Deere hat dem Förderverein des Instituts für Bau- und Landmaschinentechnik der TH Köln zu seinem 20. Jubiläum einen Traktor 6130R inklusive Frontlader, Fronthydraulik und Frontzapfwelle überreicht. Die Maschine wird zukünftig vor allem für Test- und Übungszwecke sowie zur Lehre und Forschung am Kölner Institut eingesetzt.

Der 130-PS-Traktor aus der Mannheimer Premium-Serie ist sehr gut ausgestattet, so dass die Wissenschaftler und Studenten damit praxisnah arbeiten können. Mit dem Command Center Touch Display können alle Traktoreinstellungen vorgenommen werden. Per ISOBUS ist die Kommunikation mit angebauten Geräten möglich. Zukünftig wird die Maschine noch mit JDLink ausgestattet. Außerdem erhält das Institut Zugang zu MyJohnDeere.com. Somit lassen sich alle Traktor- und Gerätedaten bei den geplanten Test- und Übungseinsätzen erfassen und auswerten.

Mit der TH Köln arbeitet John Deere schon seit einigen Jahren eng zusammen. Viele Mitarbeiter des Unternehmens sind Absolventen der Hochschule und heute noch im Förderverein des Instituts aktiv. Aktuell verzeichnet der Verein 400 persönliche Mitglieder sowie 25 Firmenmitglieder. Zu den Zielen gehört die Förderung der Berufsbildung einschließlich der Studierendenhilfe sowie der Unterstützung von Wissenschaft und Forschung. Aufgrund der engen Kontakte werden viele Praxis- und Abschlussarbeiten aber auch Stipendien an Studenten vermittelt.

Die feierliche Übergabe des „Geburtstagstraktors“ fand anlässlich der Jubiläumsfeier am 14. April im Institut für Bau- und Landmaschinentechnik statt. Der Traktor lief zuvor 1.500 Stunden in der Versuchsabteilung der Mannheimer John Deere Fabrik. Überreicht wurde er von Horst Wiedehage, verantwortlich für das weltweite Engineering der mittleren Traktorenbaureihe bei John Deere: „Wir freuen uns, dass wir mit dem Schlepper die wissenschaftliche Arbeit an der TH Köln unterstützen können. Hoffentlich lassen sich damit viele junge Menschen für die moderne Landtechnik begeistern.“


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus