Magazin Landtechnik

John Deere :

Zwei Innovationsmedaillen für digitale Lösungen

John Deere hat für das Maschinendashboard und das NBalance System jeweils eine Innovationsmedaille in Silber der Landtechnikmesse SIMA erhalten.

John Deere: Zwei Innovationsmedaillen für digitale Lösungen

Mit den Connected Support-Systemlösungen können die Vertriebspartner den Landwirten und Lohnunternehmern einen proaktiven Service anbieten.

Die Jury des SIMA Innovation Awards hat vor Kurzem die Gewinner für die kommende SIMA (24. bis 28. Februar 2019 in Paris) bekanntgegeben. John Deere wurde mit zwei Silbermedaillen ausgezeichnet. Beide Innovationen stammen aus dem Bereich Digitalisierung der Landwirtschaft: 

  • Das Maschinendashboard ist die neueste Ferndiagnose-Anwendung von John Deere und Teil der Connected Support-Systemlösungen. Damit können die Vertriebspartner den Landwirten und Lohnunternehmern einen proaktiven Service anbieten. Die Kunden sollen von der Verlinkung der Maschinen und der Datenanalyse profitieren. Diagnose- sowie Ausfallzeiten würden reduziert und die Einsatzsicherheit erhöht, verspricht John Deere. Letztendlich führe das System zu einer höheren Maschinenleistung und geringeren Betriebskosten. Das Expert Alerts System ist ebenfalls Bestandteil der Connected Support-Anwendungen. Damit wird der Vertriebspartner im Voraus über mögliche Probleme informiert und erhält klare Anweisungen, wie er potenzielle Störungen oder Schäden verhindern kann. 
  • Mit der Anwendung "Live NBalance" ermöglichen John Deere und Airbus die erste kontinuierliche Überwachung der Stickstoffbilanz im Ackerbau. Das gemeinsame Projekt basiert auf Satellitenbildern und Maschinendaten. Basierend auf den Daten kann der Landwirt während der Saison die nächsten Stickstoffgaben besser planen. Nach der Ernte wird der ausgebrachte und aufgenommene Stickstoff bilanziert. Die Daten können für Dokumentationszwecke genutzt werden.

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus