Magazin EuroTier 2008

E.L.F. Hallenbau :

Robuste Stahl-Holzhalle „Willi“

Neues Hallenmodell zum Produktionsjubiläum ist als Stahlhalle mit Holzendgebinden konzipiert

E.L.F. Hallenbau: Robuste Stahl-Holzhalle „Willi“

Das Jubiläumsmodell: Die Stahl-Holzhalle „Willi“.

Auf der EuroTier 2008 stellt der Holzmindener Hallenbauspezialist ELF Hallenbau GmbH sein neues Hallenmodell „Willi“ vor. Die robuste und preisgünstige Stahl-Holzhalle wurde als Jubiläumsmodell zur Auslieferung der 1.500sten ELF-Halle konstruiert. Sie verbindet laut ELF die Vorteile von Stahl und Holz im Hallenbau. Hierfür wird die Stahlhalle mit Fachwerkendgebinden aus Holz gebaut.

Die freitragende Stahlkonstruktion besitzt zwei Windverbände sowie Holzpfetten mit Z-Pfetten im First und Stahl-C-Profilen als Traufenabschluss. Darüber hinaus ist die Willi-Halle mit der neuen ELF-Rahmenecke ausgestattet. Hierdurch wird eine höhere Traufenhöhe erzielt. Paletten sowie Kisten können höher als in konventionell konzipierten Hallen gestapelt werden. Dadurch wird die Kapazität des Lagers erhöht. Gleichzeitig werden größere Durchfahrhöhen möglich. Die neue Halle wurde auf der Basis der neuen Lastnorm DIN 1055 konstruiert. Die Willi-Halle wird mit der DLG-getesteten Sonderlackierung ausgeliefert.

Neben dem Hallenkauf bietet E.L.F. auch Leasing als Finanzierungsform mit interessanten Abschreibungsmöglichkeiten an.

Halle 13, Stand F09


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus