Magazin Motorgeräte

BEMA :

Jumbo kehrt hartnäckig auf der Baustelle

Anbaukehrmaschine für Schlepper, Radlader und Teleskopen mit drei Arbeitsbreiten

Nach der Erstvorstellung auf der Eurotier 2004 ist bei bema jetzt die Serienproduktion der neuen Kehrmaschine Jumbo angelaufen. Die neue Anbaukehrnnaschine soll eine besondere Leistungsfähigkeit, Robustheit und Langlebigkeit aufweisen, um im harten Einsatz beispielsweise auf Baustellen eine optimale Arbeit leisten zu können. Angebaut am Schlepper (Front oder Heck), Unimog, Radlader oder Teleskoplader werden jegliche Verschmutzungen zuverlässig beseitigt. Die auf die speziellen Einsatzverhältnisse abgestimmte Kehrwalze mit einem Durchmesser von 920 Millimetern löst selbst hartnäckige Verschmutzungen bei gleichzeitig langer Lebensdauer.

Drei verschiedene Arbeitsbreiten mit den Maßen 2500, 2750 und 3000 Millimeter sind lieferbar. Der Antrieb der Kehrwalze erfolgt wahlweise über einen starken Hydromotor oder Ober die Schlepperzapfwelle. Die besonders groß und robust ausgelegten Laufräder mit einem Durchmesser von 460 Millimeter und 145 Millimeter Breite sind stufenlos Ober Handräder einstellbar und ermöglichen so eine einfache Einstellung der Maschine.

bema GmbH D-49599 Voltlage-Weese Telefon (054 67) 9209-0 Telefax (054 67) 9209-20

 


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus