Anzeige

Magazin Branche

John Deere :

LVD Krone übernimmt LVB Steinbrink

Zukünftig 580 Mitarbeitende an 25 Standorten vom Emsland bis nach Rügen

John Deere: LVD Krone übernimmt  LVB Steinbrink

Freuen sich über die Synergieeffektive und auf neue Herausforderungen; v.l.n.r. Henrik Feldmann, Sebastian Steinbrink, Dorothee Renzelmann, Detlev Blume, Florian Brandt.

Der John Deere Vertriebspartner LVB Steinbrink GmbH agiert rückwirkend zum 1. Januar 2022 unter dem Dach der LVD Krone Holding. Durch den Zusammenschluss reicht das Gebiet von der emsländisch-niederländischen Grenze bis nach Rügen Die Betreuung erfolgt zukünftig von 580 Mitarbeitern an 25 Standorten. Damit ist der LVD Krone einer der größten John Deere Vertriebspartner in Europa und der größte privat geführte Landtechnikhändler in Deutschland.
Mit der Übernahme hat die LVD Krone Holding die Mehrheitsanteile der LVB Steinbrink GmbH sowie die rd. 140 LVB Steinbrink Mitarbeitenden an sieben Standorten übernommen. Sebastian Steinbrink und Detlev Blume werden unverändert die Leitung der LVB Steinbrink Filialen verantworten. Florian Brandt gehört neben seiner Position als Geschäftsführer beim LVD Krone der Geschäftsführung des LVB Steinbrink an. Für die Kunden in der Region soll es keine Änderungen bei den Ansprechpartnern geben; das Tagesgeschäft wird wie bisher inklusive der Partnerbetriebe an allen Standorten mit dem bewährten Personal weitergeführt.


Anzeige