Magazin Landtechnik

John Deere :

Dreiräder für den Golfplatz

John Deere bringt mit den Modellen 6080A, 6500A und 6700A drei neue Precision Fairway-Mäher an den Start.

John Deere: Dreiräder für den Golfplatz

Die Schneideinheiten haben einen hydraulischer Antrieb und sind mit verschiedenen Schnittbreiten erhältlich.

Der Landtechnikhersteller John Deere knüpft an den Erfolg der Serien der 7000A und 8000A Precision Fairway-Mäher an und erweitert das Portfolio um die drei kompakten Modelle 6080A, 6500A und 6700A für Golf- und Sportanlagen. Besonderes Merkmal ist der Dreiradantrieb, der die Maschinen im Vergleich zu den Modellen mit Vierradantrieb deutlich wendiger machen soll. In Hanglagen seien sie aufgrund des niedrigen Schwerpunkts sehr stabil, so der Hersteller.
Weitere Ausstattungsmerkmale:

  • speziellen Rasenbereifung,
  • heckseitigen Anlenkung der Schneideinheit,
  • serienmäßiges Grip-Allradsystem für eine gute Traktion auch beim Fahren auf hügeligem Gelände,
  • Dieselmotor mit 24,7 PS (18,4 kW) mit LoadMatch-Funktion zur automatischen, lastabhängigen Anpassung der Mähgeschwindigkeit,
  • eHydro-Getriebe mit Zweipedal Steuerung und Geschwindigkeitsfixierung,
  • maximale Fahrgeschwindigkeit bis zu 12,8 km/h,
  • hydraulischer Antrieb der Schneideinheiten mit verschiedenen Schnittbreiten für unterschiedliche Arbeitsbedürfnisse.

„Unsere Kunden müssen auf sinkende Budgets sowie steigende Lohnkosten reagieren und greifen auf kosteneffektive Lösungen zurück.", sagt Martin Bäuerle, Vertriebsleiter für Rasen- und Grundstückspflege, John Deere Vertrieb. „Mit den Modellen 6080A, 6500A und 6700A haben wir Maschinen entwickelt, die noch produktiver und kostengünstiger arbeiten."

Die Modelle 6080A, 6500A und 6700A werden jeweils im Frühjahr 2019 verfügbar sein.


John Deere

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus