JCB:

Wasserstoff treibt Teleskoplader an

Nach dem Baggerlader stellt der englische Hersteller nun die nächste Maschine mit alternativem Antrieb vor

JCB: Wasserstoff treibt Teleskoplader an

JCB stellt seinen neuen wasserstoffbetriebenen Teleskoplader vor, der ab 2022 verfügbar sein soll.

JCB investiert weiter in das Projekt zur Herstellung effizienter Wasserstoffmotoren. Ein Team von 100 Ingenieuren arbeite bereits in diesem Bereich und es sollen laut Hersteller noch bis zu 50 weitere Ingenieure eingestellt werden. JCB strebt an, dass die ersten Maschinen Ende 2022 zum Verkauf an Kunden zur Verfügung stehen. „Unsere Art von Maschinen muss durch etwas anderes als fossile Brennstoffe angetrieben werden. Wir investieren in Wasserstoff, da wir nicht glauben, dass Elektroantrieb die Allround-Lösung ist, insbesondere nicht für unsere Branche, da er nur für den Antrieb kleinerer Maschinen geeignet ist“, so Lord Bamford, Vorsitzender von JCB.

Den Prototyp eines wasserstoffbetriebenen Baggerladers stellte JCB bereits vor. Die zweite Maschine – ein Teleskoplader – wurde kürzlich auf einer Veranstaltung im Zentrum von London in Anwesenheit von Premierminister Boris Johnson enthüllt.

Die Wasserstofftechnologie von JCB wird als nächstes in der Green Zone auf der COP26 in Glasgow zu sehen sein, wenn die Politik über Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen diskutiert.

www.jcb.com

Mehr zu Hersteller JCB

Herstellerdaten JCB

  • Gründungsjahr: 1945
  • Umsatz in Mio. €: 3370
  • Anzahl Mitarbeiter: 10000
  • Branche: Bau- und Landmaschinen
  • Website: www.jcb.com

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen