Magazin Neuheiten

Irium :

Mobile Anwendung für Außendiensttechniker

Einsätze lassen sich übersichtlich darstellen.

Einsätze lassen sich übersichtlich darstellen.


Zusätzliche Informationen sowie Fotos lassen sich in die Arbeitsprotokolle einbinden.

Zusätzliche Informationen sowie Fotos lassen sich in die Arbeitsprotokolle einbinden.

Seit 36 Jahren bietet Irium Software branchenspezifische ERP-Lösungen für Landmaschinenhändler und Werkstätten an. Passend zur Irium Lösung, und speziell für die mobile Benutzung durch die technischen Mitarbeiter konzipiert, steht mit iMOB Service eine praktische Anwendung für Tablet oder Smartphone zur Verfügung. Die neue Version dieses Tools präsentiert Irium auf der Agritechnica .

iMob Service ist eine Anwendung für Smartphone oder Tablet, die dem Techniker im Außeneinsatz viele Möglichkeiten bietet: Er sieht seine Einsätze, hat Zugriff auf die technischen Details der zu reparierenden Maschine, kann Fotos vor und nach der Reparatur aufnehmen, den Einsatzbericht direkt auf dem Endgerät vom Kunden oder vom Fahrer unterschreiben lassen und eventuelle garantierelevante Zusatzinformationen eingeben. Die mobile Anwendung funktioniert auch im Offline-Modus und synchronisiert sich mit der interaktiven Werkstattplanung des Irium-ERP-Systems.

Das ist neu für die mobile Anwendung iMob Service

Derzeit haben bereits über 1.500 Techniker diese Lösung im täglichen Gebrauch und benutzen sie auf ihrem Smartphone, Tablet oder PC (unter Apple, Android oder Windows10).

Neu und hilfreich bei der Handhabung ist zum Beispiel eine Suchleiste vom Typ Google, die dem Techniker im oberen Displaybereich seines Auftragsfensters angezeigt wird. Der Mitarbeiter kann nun sehr einfach einen bestimmten Auftrag suchen, indem er einen Bestandteil oder mehre Worte des Kundennamens, Einsatzortes oder der Maschine eintippt.

Die dazu passenden Einsätze werden ihm dann angezeigt. Die Suchleiste kann auch für das Filtern der Aufträge benutzt werden; der Techniker kann etwa den Einsatzort als Filter benutzen und sich alle Einsätze am gleichen Ort anzeigen lassen.

Eine andere bedeutsame Verbesserung betrifft die Personalisierungs-Möglichkeiten, die dem Administrator der Anwendung eingeräumt werden. Er kann damit individuell einstellen, welche Informationen für den benutzenden Techniker sichtbar sind oder nicht, welche Daten als Pflichteingaben definiert oder welche nicht veränderbar sein sollen. Manche Felder können sogar umbenannt werden.

Mit den personalisierbaren Einstellungen wird erreicht, dass die Unternehmensprozesse gut abgebildet werden und den Technikern ein schneller Einstieg in das Tool ermöglicht wird.

Schließlich wurden auch Zusatzinformationen ergänzt. Zum Beispiel kann der Händler bei der Garantieverwaltung oder bei der Leistungskontrolle im After Sales durch Angaben zu den Stillstandszeiten einer Maschine seine Verbesserungs-Maßnahmen besser bewerten.

Die neue Version 6 ist in den Stores von Apple, Google und Windows verfügbar für ein Download und eine Installation auf Android Tablets, Windows10, iPad, PC und für das Smartphone.

Halle 2, Stand E13


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus