Anzeige

Magazin Landwirtschaft

Investitionsprogramm Landwirtschaft :

Lieferprobleme? Übertragung von Mitteln ins Jahr 2023 möglich

Antragsstellende, die ihre Maschine nicht fristgerecht erhalten, müssen Verlängerungsantrag stellen – Frist dafür läuft bis zum 15. September 2022

Investitionsprogramm Landwirtschaft: Lieferprobleme? Übertragung von Mitteln ins Jahr 2023 möglich

Die Rentenbank bietet das „Investitionsprogramm Landwirtschaft“ seit 2021 im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) an.

Aufgrund anhaltender Lieferschwierigkeiten ermöglicht die Rentenbank im „Investitionsprogramm Landwirtschaft“ die Übertragung bereits bewilligter Zuschüsse ins Jahr 2023. Dazu müssen Antragsstellende, die ihr Vorhaben bis zum Ende des Be- willigungszeitraums nicht durchführen bzw. notwendige Rechnungen und Zahlungsbelege nicht einreichen können, einen Antrag bei der Rentenbank stellen. Das entsprechende Formular kann unter www.rentenbank.de heruntergeladen werden.

Die ausgefüllten und unterschriebenen Übertragungsanträge sind ab dem 1. August und bis spätestens zum 15. September 2022 per Post oder Fax bei der Rentenbank einzureichen. Erforderlich ist zusätzlich eine Händler- oder Herstellerbestätigung, dass der Fördergegenstand bis zum Ende des Bewilligungszeitraums nicht lieferbar ist.


Anzeige