Magazin Agritechnica 2019

Internationales Händler- und Dienstleistungszentrum :

Treffpunkt für den Handel

Zentrale Anlauf-, Informations- und Servicestelle für den internationalen Landmaschinenhandel und deren Geschäftspartner

Internationales Händler- und Dienstleistungszentrum: Treffpunkt für den Handel

Die DLG, der LandBauTechnik-Bundesverband und der europäische Landmaschinenhändlerverband CLIMMAR richten auch auf der Agritechnica wieder ein „Internationales Händler- und Dienstleistungszentrum“ ein. Für den nationalen und internationalen Landmaschinenhandel stellt dies eine zentral gelegene, umfassende Anlauf-, Informations- und Servicestelle dar.

Das Händlerzentrum ist in der Halle 2, Stand E40, zusammen mit der „Werkstatt Live“ zu finden. Spezialisierte Dienstleistungsunternehmen präsentieren hier ihre Angebote, die auf den Bedarf von Handel und Handwerk ausgerichtet sind. Im Fokus stehen unter anderem die Anwerbung von Nachwuchskräften, Bereiche Finanzierung, Spedition, Zoll, Bewertung von Gebrauchtmaschinen, Marketing/Kommunikation, Versicherung und Auktionen. Darüber hinaus widmen die Veranstalter in diesem Jahr dem Thema „Fortbildung in den Händlerbetrieben“ noch mehr Raum und richten hierfür einen separaten Infopoint ein.

Auch steht den Händlern, deren Geschäftspartnern und Kunden eine Lounge als Rückzugsbereich für Intensivgespräche zur Verfügung. Mit diesem Angebot ist das Internationale Händler- und Dienstleistungszentrum eine Plattform, um weltweite Kontakte, auch zu Nachfragern von Gebrauchtmaschinen, zu pflegen und neu zu knüpfen.

Halle 2


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus