Magazin Landwirtschaft

International Field Days Bulgaria 2018 :

Pflanzenbau zum Anfassen auf den Feldtagen

Freilandveranstaltung in Bulgarien für die Pflanzenzucht, Landtechnik und Tierhaltung im Juni 2018

International Field Days Bulgaria 2018: Pflanzenbau zum Anfassen auf den Feldtagen

Auf dem Feldtag in Bulgarien werden die Spritzen den Hindernisparcours meistern.

Nach der erfolgreichen Einführung der DLG-Feldtage in der Türkei, Rumänien und der Ukraine wird Plovdiv, das landwirtschaftliche Herz Bulgariens, vom 5. bis 7. Juni 2018 erstmalig Veranstaltungsort für die International Field Days Bulgaria sein.

Plovdiv liegt 150 km südöstlich der Hauptstadt Sofia, im Zentrum der fruchtbaren Maritzaebene, des wichtigsten bulgarischen Anbaugebiets für Getreide, Ölsaaten, Obst und Gemüse.

Die Produktion landwirtschaftlicher Güter ist in Bulgarien so vielfältig wie in kaum einem anderen europäischen Land. Die beachtlich große landwirtschaftlich genutzte Fläche von etwa 5,265 Mio. ha, und die vorherrschende Schwarzerde bieten viel Potential und eine hervorragende Wachstumsgrundlage für Marktfrüchte aller Art, vor allem Weizen, Raps, Mais und Sonnenblumen aber auch für Obst und Gemüse.

Mit einem Außenhandelsumsatz von 6,3 Mrd. Euro, davon 3,4 Mrd. Euro aus dem Export nach Bulgarien, ist Deutschland der bedeutendste Handelspartner des Landes.

Die DLG-Feldtage sind ein Veranstaltungsformat, das es in dieser Form in Bulgarien bisher nicht gab. Das Interesse ausländischer Unternehmen an Bulgarien als einem lukrativen Markt für Maschinen, Ausrüstung und Betriebsmittel stieg in den letzten Jahren stetig an. Dafür steht auch die große Nachfrage für Feldtage, wie z. B ein Buchungsstand von 90 % aller Demonstrationsflächen bereits sechs Monate vor Veranstaltungsbeginn zeigt. 

Die Organisation liegt in den Händen der DLG-Tochtergesellschaften DLG Bulgaria und IFWexpo Heidelberg. Die in Bulgarien besonders geschätzte Plovdiver Agraruniversität, auf deren Demonstrationsfeld die Feldtage stattfinden werden, unterstützt die Veranstaltung personell und technisch.

Ausstellende Firmen haben die Möglichkeit, auf den mehr als 50 Demonstrationsfeldern ihre Produkte und Technologien zu präsentieren. Die Maschinenvorführungen sind wie immer ein Anziehungspunkt auf den DLG Feldtagen. Auf 20 individuellen Vorführflächen wird vor allem Bodenbearbeitungstechnik zum Einsatz kommen. Hier können sich die Besucher einen guten Überblick zur Arbeitsweise da verschiedene Maschinen und Systeme verschaffen. Das Highlight der Feldtage bilden der speziell angelegte Hindernisparcours für Feldspritzen sowie die Vorführung von Landtechnik auf jeweils 2 ha großen erntereifen Flächen – von Erntetechnik über Ballenpressen bis zur Saatvorbereitung.

Die Veranstalter erwarten etwa 100 teilnehmende Unternehmen aus den Bereichen Pflanzenzucht, Düngung, Pflanzenschutz und Landtechnik und wollen 5.000 Besucher für den bulgarischen Feldtag gewinnen.

Führende internationale Unternehmen wie z.B. BASF, Borealis, Eurochem, KWS Lebosol, Rapool, Lemken, Maschio Gaspardo, Claas sowie Madara und Bärtschi haben sich bereits angemeldet.

Weitere Informationen zur International Field Days Bulgaria erhalten Unternehmen unter www.mdp.bg und www.ifw-expo.com.

Kontakt
Gabriela Tucan
Phone +49-(0)6221-13 57-25
Telefax +49-(0)6221-13 57-23
E-Mail: g.tucan @ ifw-expo.com
IFWexpo Heidelberg GmbH
Landfriedstr. 1a
69117 Heidelberg

Vertreter der DLG, IFWexpo und der Podiver Agraruniversität vereinbarten auf dem Feldtag in der Ukraine ihre Zusammenarbeit.

Vertreter der DLG, IFWexpo und der Podiver Agraruniversität vereinbarten auf dem Feldtag in der Ukraine ihre Zusammenarbeit.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus