Interforst - Vorbereitungen laufen

Hohe Innovationsdichte der Ausstellung „absolutes Highlight“

Für die Interforst, die vom 17. bis 20. Juli in München stattfindet, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Wie die Projektleitung mitteilte, gibt für die Besucher neben dem Live-Programm mit persönlichem Austausch ein Rahmenprogramm. Laut Projektreferentin Jasmin Regiert sollen in der ForstPraxisArena der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) Maschinen im Einsatz präsentiert werden. „Absolutes Highlight“ ist für Regiert die Innovationsdichte der Ausstellung. Durch das lange Ausbleiben von Messen nutzten viele Unternehmen die Interforst, um ihre Innovationen und neuen Produkte erstmals dem interessierten Fachpublikum zu präsentieren. Projektleiterin Petra Westphal berichtete von „sehr guten“ Rückmeldungen seitens der Aussteller und Partner. Alle Branchengrößen entlang der gesamten Wertschöpfungskette hätten sich angemeldet. Zudem präsentiere sich speziell der osteuropäische Raum mit dem Fokusland Tschechien. „Wir merken, dass die Unternehmen wieder auf Messen kommen, Produkte zeigen und Kunden treffen wollen“, sagte Westphal. Sie sieht die Interforst mit den drei Leitthemen „Waldzustand-Klimawandel“, „Walderhaltung-Verwertungslinien“ und „Forsttechnik-Digitalisierung“ voll im Trend.

www.interforst.com

 

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen