Anzeige

Magazin Branche

Holmer :

Ausbau im Norden schreitet voran

Zusätzliche Stellplätze und Lagerflächen sowie mehr Personal im niedersächsischen Semmenstedt

Holmer: Ausbau im Norden schreitet voran

Holmer Geschäftsführer Wolfgang Bergmann (Mitte) mit Mitarbeitern am Standort Semmenstedt.

Die Holmer Maschinenbau GmbH baut ihren Service in Niedersachsen aus. Ab sofort stehen dem Servicestützpunkt Holmer-Nord in Semmenstedt dauerharft zwei zusätzliche Werkstatt-Stellplätze sowie weitere Lager- und Außenflächen zur Verfügung.

Aus diesem Grund verstärkt Holmer auch das Personal am Standort Semmenstedt. Zwei zusätzliche Land- und Baumaschinenmechatroniker wurden bereits eingestellt, ein Auszubildender soll im Herbst folgen.

Zum 1. Juli 2018 hatte Holmer den eigenen Servicestützpunkt Holmer-Nord eröffnet. Die Service-Dienstleistungen Beratung, Ersatzteilversorgung und Reparatur der Holmer Maschinen in Niedersachsen kommen seitdem aus erster Hand. „Da dieser Service von den Kunden vor Ort sehr gut angenommen wird, erfolgt nun folgerichtig der Ausbau des Stützpunkts“, so Holmer Geschäftsführer Wolfgang Bergmann.


Anzeige