Magazin Landtechnik

Holder :

Kehrsaug-Kombinationen jetzt für alle Baureihen

Holder komplettiert breites Kehrsaug-Programm. Als letzte der vier Baureihen erhielt die Holder S-Reihe ein Update. Sie lässt sich jetzt mit der KS 1600 von Kugelmann ausstatten.

Holder: Kehrsaug-Kombinationen jetzt für alle Baureihen

Holder X 45 ist mit seinen kompakten Maßen und seiner Wendigkeit laut Hersteller optimal geeignet zum Einsatz in Innenstädten und Tiefgaragen.

Der Reutlinger Kommunalfahrzeughersteller Holder bietet nun für alle Produktreihen von 45 bis 130 PS exklusive Kehrlösungen an. Als letzte der vier Baureihen erhielt die Holder S-Reihe ein Update mit der vom Holder-Premiumpartner Kugelmann entwickelte Kehrsaug-Kombination KS 1600. Der seitlich verlaufende Saugschlauch kann als vollintegrierte Handabsaugung genutzt werden. Die Kehrbesen ist asymmetrisch, der der Saugmund ist aerodynamisch optimiert, was die Reinigung verbessern soll. Der neue zusätzliche dritte Besen soll für mehr Flexibilität insbesondere in Einsatzbereichen mit vielen Hindernissen sorgen und kann auch als Unkrautbürste verwendet werden. Wie bei der X-Baureihe lässt sich die Maschine ohne Containerwechsel in eine Mähsaug-Kombination umwandeln. Hierzu tauscht der Bediener lediglich das Kehrwerk gegen ein Mähwerk aus.

Für die Holder C-Reihe gibt es mit der SX 1200 außerdem eine Kehrsaug-Kombination, bei deren Entwicklung vor allem Robustheit und leichte Bedienbarkeit im Fokus standen, so der Hersteller. Die Kehrbreite beträgt bei Saugmundüberdeckung 1.600 mm. Die Beseneinzelsteuerung mit Parallelverschiebung soll das effiziente Auskehren von Ecken und Parklücken möglich machen.  sowie viele weitere vergleichbare Einsatzmöglichkeiten.

Das komplette Holder Sortiment an Kehrmaschinen ist auch auf der Messe Demopark in Eisenach vom 23. bis 25.06.2019 auf dem Stand B-263 zu sehen.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus