Magazin Landtechnik

Hella :

Mehr Licht für Landmaschinen

Hella präsentiert vom 7. bis 11. November 2018 auf der EIMA, der internationalen Messe für Landmaschinen in Bologna, Italien, erstmals die Multifunktionskabine Smart CAB sowie weitere Licht- und Elektroniklösungen.

Hella: Mehr Licht für Landmaschinen

Die Smart CAB ist eine Multifunktionskabine für Selbstfahrer wie Erntemaschinen und Feldspritzen.

Der Licht- und Elektronikexperte Hella präsentiert vom 7. bis 11. November 2018 auf der EIMA, der internationalen Messe für Landmaschinen in Bologna, Italien, erstmals die Smart CAB. Die Multifunktionskabine für Selbstfahrer wie Erntemaschinen und Feldspritzen ist im Rahmen des CAB Concept Clusters entstanden, einer Kooperation von bekannten und etablierten OEM-Zulieferern sowie renommierten Wissenschaftlern aus der Branche. Daneben zeigt Hella auf dem Messestand zahlreiche neue Licht- und Elektroniklösungen für Landmaschinen:

  • In der Smart CAB sind beispielsweise Matrix-LED-Arbeitsscheinwerfer integriert, die in Verbindung mit einem Lichtreferenzsensor, einer Objekterkennung und Eye Tracking gezielt eine mögliche Blendung vermeiden und somit die Faktoren Arbeitssicherheit und Komfort verbessern sollen. 
  • Neben innovativen Konzepten und kundenspezifischen Lösungen zeigt Hella auf der Messe die modulare Leuchtenbaureihe Shapeline. Damit sollen Hersteller von kleinen oder großen Fahrzeugserien ein individuelles und konsistentes Erscheinungsbild kreieren können. Shapeline ist dazu in zwei verschiedenen Design-Linien verfügbar: im klassisch-gradlinig konzipierten "Tech Design" oder im geschwungen-dynamischen "Style Design". Damit sind Schluss-, Brems-, Blink- und Positionsleuchten in vielen verschiedenen Formen verfügbar, die sich miteinander kombinieren lassen.
  • Die Visiotech-Projektionstechnologie soll zudem die Kommunikation mittels Licht ermöglichen und so andere Fahrzeuge und Passanten optisch warnen oder bestimmte Arbeitsbereiche abgrenzen.
  • Daneben zeigt das Unternehmen Arbeitsscheinwerfer aus der sogenannten Compact-Serie, die durch ihr spezielles Plastikgehäuse vollständig gegen Korrosion geschützt sind. Das soll Ausfälle des Arbeitslichtes verhindern und für mehr Sicherheit sorgen. 
  • Als weitere Neuheit präsentiert Hella auf der Messe einen Aktuator für präzise Saatgutdosierungen, den Universal Rotary Actuator (URA), der eine genaue und zuverlässige Positionsansteuerung zum Beispiel bei der Saatgutdosierung und -vereinzelung sowie bei der Regulierung von Zu- und Abluftklappen möglich machen soll. 

Sie finde Hella auf der EIMA vom 7. bis 11. November 2018 in Halle 18, Stand B9.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus