Anzeige

Magazin Berglandwirtschaft

Hangtauglichkeit :

Wann kippt er?

Bei Traktorfahrten am Hang ist die Kippgefahr nicht in jeder Fahrzeugposition gleich groß. Zudem beeinflusst die Art des Anbaugeräts die Standsicherheit. Bevor in den Hang gefahren wird, muss der Traktor hangtauglich gemacht und der Beckengurt angeschnallt werden.

Hangtauglichkeit: Wann kippt er?

Traktoren mit Frontanbaugeräten sind kippgefährdeter als mit Heckanbaugeräten.

Eine geschlossene Kabine und ein Beckengurt sind eigentlich nur Notmaßnahmen für den Fahrer, wenn der Traktor die physikalische Grenze überschritten hat“, sagt Hans Stadelmann von der schweizer Beratungsstelle für Unfallverhütung in der ...

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2008-16

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium

Anzeige