Magazin Landwirtschaft

BFL :

Landwirte investieren wieder verstärkt in Milchviehhaltung

Investitionsumfrage der Bauförderung Landwirtschaft

BFL: Landwirte investieren wieder verstärkt in Milchviehhaltung

Rund 35 Prozent der von der BFL Befragten wollen in Technik für die Milchwirtschaft investieren.

Der Betriebszweig Milchvieh ist zurzeit der Bereich mit der höchsten Investitionsrate in der deutschen Landwirtschaft. Das ist das zentrale Ergebnis einer Investitionsumfrage für das zweite Halbjahr 2007, die von der Bauförderung Landwirtschaft (BFL) in Zusammenarbeit mit dem Internetportal landtrend.de durchgeführt wurde. Darin wurden tierhaltende Landwirte nach ihren Investitionsplänen sowie nach der Höhe der Investition und dem Betriebszweig gefragt, in den sie investieren wollten.

Laut BFL gaben 35 Prozent der Landwirte an, im Bereich Milchviehwirtschaft investieren zu wollten. Damit sei dies derzeit der Betriebszweig mit der höchsten Investitionsrate. Nahezu stabil seien nach den derzeitigen Planungen der Landwirte die Investitionen in den Betriebszweigen Kälberhaltung, Ferkelerzeugung und neue Energien. Insgesamt planten 12 Prozent aller befragten Landwirte eine Investition im zweiten Halbjahr 2007. Das entspreche dem Ergebnis des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Der Großteil der für dieses Jahr vorgesehenen Investitionen fließe in Neubauten. Rund 33 Prozent der Landwirte hätten eine Investition in Höhe von bis zu einer halben Million Euro ins Auge gefasst. Um Informationen für die Investitionen zu bekommen, griffen 13 Prozent der Landwirte auf das Internet zurück, erklärte die BFL.

Ähnlich wichtig seien den Landwirten die Informationen, die sie von Firmenvertretern oder den Berufskollegen erhielten. Auch Betriebsbesichtigungen und Fachzeitschriften würden von 10 Prozent der Befragten zur Informationsbeschaffung herangezogen. Die BFL verfolgt nach eigenen Angaben das Ziel, ein zweckmäßiges Bauen und Einrichten von Wohn- und Wirtschaftsgebäuden in der Land- und Forstwirtschaft und in den Sonderzweigen der Landwirtschaft zu fördern sowie die Haltungsbedingungen für Nutztiere zu optimieren. Dabei verstehe man sich als Informationsbörse für Industrie, Beratung und Forschung.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus