Magazin Branche

Hako :

Wachstum durch Unternehmensakquisition

Erwerb von 100 % der Geschäftsanteile an der von Oertzen GmbH

Hako: Wachstum durch Unternehmensakquisition

Hako bietet ein breites Programm an Reinigungstechnik. Mit der Übernahme kommt jetzt noch die komplementäre Technik von Oertzen hinzu.

Die Hako GmbH mit Sitz in Bad Oldesloe hat zum Ende des Geschäftsjahres 2018 sämtliche Geschäftsanteile an der von Oertzen GmbH mit Sitz in Ammersbek von Lampe Privatinvest erworben.

Von Oertzen ist ein führender Lösungsanbieter von maßgeschneiderten Hochdruckwasserstrahlsystemen für Kunden aus dem B2B-Segment. Das breite, auf die individuellen Anforderungen der Kunden zugeschnittene Produktportfolio der Gesellschaft umfasst Hochdruckreiniger, Geräte für die Hochdrucklöschtechnik sowie Sonderlösungen für die Reinigung von Maschinen, Montagebändern und Behältern auch in explosionsgefährdeten Bereichen. Zuletzt erzielte das mittelständische Unternehmen aus Schleswig-Holstein mit seinen 65 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 11 Millionen Euro.

Die Hako GmbH ist die Führungsgesellschaft des Geschäftsbereichs Reinigungsmaschinen innerhalb der Lübecker Possehl-Gruppe. Mit einem Jahresumsatz von mehr als 430 Millionen Euro und weltweit rund 2.000 Beschäftigten ist Hako eine der global führenden Unternehmensgruppen in der Reinigungs- und Kommunaltechnik und zugleich eine sehr bedeutende Säule im Unternehmensportfolio von Possehl. Die Hako-Gruppe ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich und nachhaltig durch zahlreiche Produktinnovationen und Modernisierungsinvestitionen organisch gewachsen. „Es freut mich besonders, dass wir unseren internen Erfolgen den strategisch wertvollen Erwerb der von Oertzen GmbH hinzufügen können. Das Produktportfolio mit dem Schwerpunkt professioneller Hochdruckreiniger ergänzt hervorragend die qualitativ hochwertigen Hako-Produktbereiche in der Reinigungstechnik wie Kehr- und Scheuersaugmaschinen bzw. in der Kommunaltechnik wie Außenreinigungs- und multifunktionale Kommunalfahrzeuge. Dass das neue Gruppen-Unternehmen auch noch direkt vor unserer Haustür sitzt, ist ein glücklicher Zufall für uns“, so Mario Schreiber, Vorstand bei Possehl und zugleich Vorsitzender der Hako-Geschäftsführung. Auch für den Verkäufer ist Hako der ideale Nachfolgegesellschafter: „Von Oertzen hat unter dem neuen Gesellschafter beste Voraussetzungen, den eingeschlagenen Wachstumskurs der vergangenen Jahre erfolgreich fortzusetzen.“, Victor Antunes, Geschäftsführer der Lampe Privatinvest Management GmbH, und ergänzt: „Das Unternehmenskonzept von Hako hat uns überzeugt.“

Von Oertzen soll sich zukünftig innerhalb der Hako-Gruppe als Spezialist und Nischenanbieter selbstständig weiterentwickeln und zugleich von der Internationalität der Gruppe profitieren.

Für die Possehl-Gruppe bildet der Erwerb der von Oertzen GmbH die fünfte Unternehmensakquisition im abgelaufenen Jahr 2018. Damit wurde der Expansionskurs der letzten Jahre kontinuierlich fortgesetzt.

Über Possehl

Die unter Führung der Management-Holding L. Possehl & Co. mbH weltweit agierende Possehl-Gruppe ist ein diversifizierter Konzern mit aktuell neun voneinander wirtschaftlich unabhängigen, dezentral organisierten Geschäftsbereichen. Die Possehl-Gruppe umfasst die L. Possehl & Co. mbH sowie mehr als 180 Tochtergesellschaften in über 30 Ländern. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte die Gruppe einen Umsatz von 3,8 Milliarden Euro. Aktuell hat Possehl weltweit rund 13.000 Beschäftigte.

Das Unternehmen wurde 1847 von Ludwig Possehl als Platzhandel für Eisenwaren in Lübeck gegründet. Seit 1919 ist die gemeinnützige Possehl-Stiftung alleinige Gesellschafterin. Diese gesellschaftsrechtliche Struktur ermöglicht die Selbstständigkeit der Possehl-Gruppe und bildet das Fundament für langfristige unternehmerische Entscheidungen.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus