Magazin Branche

Güttler :

Verkrustungen in Wintersaaten brechen

Grünland Striegel der Green Master Baureihe lässt sich separat verwenden

Güttler: Verkrustungen in Wintersaaten brechen

Separat verwendet hilft der Grünland Striegel auch beim Aufbrechen von verkrusteten Böden.

Der separat verwendbare Grünland Striegel der Green Master Baureihe von Güttler eignet sich durch seine robuste Bauweise auch zum Aufbrechen von Verkrustungen in Wintersaaten. Darauf weist das Unternehmen aus Kirchheim/Teck aufgrund der aktuellen Klimabedingungen hin. Die gebrochene Oberfläche stellt einen Gasaustausch her und der Boden erwärmt sich schneller. Bereits ausgebrachter Mineraldünger kann flach eingearbeitet werden und Niederschläge ziehen schnell ein.

Für das Aufbrechen werden die zwölf Millimeter starken Striegelzinken aggressiv und das Ripperbord hingegen eher sanft eingestellt. Stützräder sollen die Arbeitstiefe präzise einhalten. Wird der Striegelzinken tiefer eingestellt, lassen sich Pflanzen auch ganz aus dem Boden hebeln. Bei optimaler Einstellung kann man laut Hersteller acht bis zehn km/h fahren, ohne der Kultur zu schaden. Bei einer tieferen Einstellung, bleibt der Weizen stehen, wird aber stärker verschüttet.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus