Grünland-Nachsaat lohnt sich

Genaue Bonitierung nach jedem Schnitt empfohlen

Güttler: Grünland-Nachsaat lohnt sich

Handbreite Fehlstellen im 40 cm x 40 cm Raster bedeuten 15 Prozent Minderertrag. Auf diesem Bild sind die Fehlstellen deutlich größer. Daher muss unbedingt nachgesät werden, um beim nächsten Schnitt einen ordentlichen Ertrag einzufahren.

Grünland verändert sich durch Bewirtschaftung, Fahrspuren und ungünstige Erntebedingungen. Pflanzen wie Rotklee und andere sind meist zweijährig und müssen regelmäßig durch Nachsaat erneuert werden. Fehlstellen in der Grasnarbe verursachen deutliche Mindererträge. Bei Trockenheit sterben Pflanzen ab, doch tiefwurzelnde Pflanzen wie Rotklee können die Narbe stabilisieren. Viele Landwirte zweifeln aus Kostengründen am Erfolg von Nachsaaten. Doch das ist laut Güttler unbegründet: Neue Saat bringt nach Berechnung der Grünlandspezialisten bis zu 50 Prozent mehr Ertrag als die alte Narbe.

Der richtige Zeitpunkt für die Nachsaat hängt von der Witterung im Jahresverlauf ab:

  • Trockener Frühling: Nachsaat von Deutschem Weidelgras und Weißklee bei Vegetationsbeginn. Diese Pflanzen keimen schnell und liefern schon beim ersten Schnitt Ertrag.
  • Nasser Frühling: Den ersten Schnitt wachsen lassen und danach nachsäen.
  • Sommer: Geeignet für Rotklee, Wegwarte und Spitzwegerich, da die Altnarbe langsamer wächst und die Lichtkonkurrenz geringer ist.
  • Bekämpfung der Gemeinen Rispe: Mehrere Striegelüberfahrten im Sommer, um Schadpflanzen zu entfernen, bevor nachgesät wird.

Die Grasnarbe muss ständig beobachtet werden, um leistungsfähig zu bleiben. Viele Betriebe säen nach jedem Schnitt nach, um das maximale Erntepotential auszuschöpfen.

Im Gegensatz zum Acker wird Grünland mehrmals im Jahr geerntet. Daher lohnt sich laut Güttler auch die genaue Bonitierung nach jedem Schnitt sowie das Verreiben möglicher Güllestreifen und die Anregung der Bestockung und des schnellen Wiederaustriebs mit dem Güttler Striegel und der Prismenwalze.

Der Güttler GreenMaster mit Ripperboard, Doppelstriegel, Sägerät und Prismenwalze ist eine Maschinenkombination für alle Grünland-Pflegemaßnahmen.


Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen