Anzeige

Magazin Branche

Grimme :

Franz Grimme feiert 75. Geburtstag

Bereits seit 1970 im Unternehmen – Weiter aktiv in Entscheidungen eingebunden

Franz Grimme feierte am 3. März seinen 75. Geburtstag.

Franz Grimme feierte am 3. März seinen 75. Geburtstag.

Der am 3. März 1946 geborene Dammer Ehrenbürger und Inhaber der gleichnamigen Unternehmensgruppe, Franz Grimme, vollendet sein 75. Lebensjahr. 1970 stieg er mit 24 Jahren nach erfolgreichem Abschluss des Maschinenbau- und Betriebswirtschaftsstudiums in Köln und Pforzheim bei Grimme ein. Zusammen mit seinem gleichnamigen Vater leitete er fortan die Geschicke des Unternehmens. Die Landmaschinenfabrik war zu diesem Zeitpunkt bereits seit vier Jahren Marktführer in Deutschland und mit über 300 Mitarbeitern ein bedeutender Hersteller in der Landtechnik. Zehn Jahre später wurde Franz Grimme 1980 Geschäftsführer der Landmaschinenfabrik. In den darauffolgenden Jahren gründete er 1987 den Kunststofftechnikspezialisten Internorm, 1995 Ricon Sieb- und Fördertechnik, und übernahm 2003 den Kartoffeltechnikhersteller Spudnik und 2013 den Gemüsetechnikhersteller Asa-Lift.

Außerhalb des Unternehmens hat Franz Grimme ehrenamtliche Tätigkeiten übernommen. Viele Jahre war er im Vorstand des VDMA tätig, dem Interessensverband der Maschinenbauer im Bereich der Landtechnik. 2005 wurde Franz Grimme zum „Unternehmer des Jahres“ des Verbundes des Oldenburger Münsterlandes gewählt. 2011 erhielt er zusammen mit seiner Frau Christine den niedersächsischen Verdienstorden als Verdienstkreuz am Bande. 2016 wurde Franz Grimme, wie bereits sein Vater 30 Jahre zuvor, zum Ehrenbürger der Stadt Damme ernannt.

Auch mit 75 Jahren ist Franz Grimme täglich im Unternehmen und nimmt aktiv an den Entscheidungsprozessen teil. Ein wichtiges Anliegen ist es ihm, trotz Digitalisierung und neuer Kommunikationstechniken den persönlichen Dialog mit der Belegschaft und den Kunden aufrechtzuerhalten.

Franz Grimme: „Ein Leben ohne Landtechnik möchte ich mir nicht vorstellen. Ich bin sehr stolz, dass unsere Söhne Christoph und Philipp mit hohem Elan bereits viel Verantwortung in der Firma übernommen haben und ich beide mit Rat und Tat begleiten kann. Ein großes Glück für meine Frau und für mich. Es ist ein beruhigendes Gefühl, alles in guten Händen zu wissen.“

Anzeige

Anzeige