Magazin Neuheiten

Grammer :

Jifeng erhöht Anteile

Das chinesiche Familienunternehmen Jifeng hat seinen Anteil am Kraftfahrzeugzulieferer Grammer auf 84,23 Prozent erhöht. Grammer Chef Hartmut Müller zeigte sich erleichtert: „Durch unseren neuen Eigentümer sollte die Unsicherheit bei den Kunden, die es durch die Beteiligung der Hastor-Familie gegeben hat, wieder weichen.“

Die bosnische Familie hatte ihre Anteile im August verkauft, jetzt lief die verlängerte Verkaufsfrist für Aktionäre aus. Nun kann kein anderer Investor mehr Entscheidungen blockieren.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus