Anzeige

Magazin Sonderthema

Futtermischer für Biogasanlagen: :

Verschleißarme und Strom sparende Technik auf dem Vormarsch

Futtermischer müssen in Biogasanlagen mehr leisten als in der Rinderfütterung. Viele Anlagenbetreiber klagen über schnell abgenutzte Schnecken, zerfressene Behälterwände oder defekte Lager. Dazu kommen neue Anforderungen wie geringer Stromverbrauch oder kleine Behältergrößen. Die Hersteller reagieren darauf jetzt sehr unterschiedlich. Der eilbote präsentiert einige technische Lösungen.

Futtermischer für Biogasanlagen:: Verschleißarme und Strom sparende Technik auf dem Vormarsch

Die Futtervorlage für kleinere Hofanlagen muss flexibel für verschiedene Substrate sein. Bei langfaserigem Material sind besonders häufig stationäre Futtermischer im Einsatz.

Zuerst die Rührwerke, dann die Pumpen und nun die Fütterungseinrichtungen: In der noch jungen Biogasbranche stellen sich nach und nach die ersten Langzeiterfahrungen ein. Wichtigste Erkenntnis ist, dass der Biogasprozess andere Anforderungen an die ...

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2009-11

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium

Anzeige