Magazin Landtechnik

Fricke :

Heeslinger Landmaschinenschau erstmals nur an zwei Tagen

Die 53. Heeslinger Landmaschinenschau öffnet am Samstag und Sonntag (09. und 10.03.2019) die Tore. Gleichzeitig wird ein euer Landmaschinenbetrieb in Heeslingen eröffnet.

Fricke: Heeslinger Landmaschinenschau erstmals nur an zwei Tagen

Am kommenden Wochenende können Besucher in Heeslingen wieder neue Landmaschinen und andere Attraktionen erleben.

Am kommenden Wochenende öffnet die 53. Heeslinger Landmaschinenschau der Fricke-Gruppe ihre Pforten an drei Standorten in Heeslingen, in Bockel an der BAB A1-Abfahrt und in Zeven. Neu dabei: Das Programm wurde gegenüber den Vorjahren auf zwei Trage konzentriert, anders als bisher findet die Landmaschinenschau in diesem Jahr nur am Samstag, den 9. März und am Sonntag, den 10. März, jeweils von 9:00 bis 18:00 statt. Die traditionelle „Fundgrube“ für Landmaschinenteile wartet entsprechend ab Samstagmorgen um 9:00 Uhr mit vielen Schnäppchen auf die Besucher.

Folgende Aktionen sind geplant: 

  • Heeslingen: Die Hauptbühne ist in diesem Jahr der komplett neu errichtete Landmaschinenbetrieb am Stammsitz in Heeslingen, der damit erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Dort ist gleichzeitig auch der benachbarte Nutzfahrzeugbetrieb geöffnet. Zum Rahmenprogramm gehören hier der beliebte Kunst- und Heimwerkermarkt sowie erstmals auch Landmaschinenauktionen. Geleitet werden die Auktionen vom Moderator Sven Tietzer mit seinem Oldtimer „Brunhilde“.
  • Bockel: Im Gewerbegebiet an der Autobahn A1-Abfahrt Bockel sind das Fricke Gebrauchtmaschinen-Zentrum und der Saphir-Maschinenbaubetrieb geöffnet.
  • Zeven: In Zeven öffnet der Gartenland-Betrieb seine Tore. Dort können auch Gartengeräte und Maschinen in Aktion getestet werden.

Herstellerdaten Fricke
Website: www.fricke.de

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus