Magazin Branche

Fricke Gruppe :

Junge Leute starten in den Beruf

An 22 Standorten jetzt 186 Studenten und Auszubildende

Fricke Gruppe: Junge Leute starten in den Beruf

Die Berufsstarter am Hauptsitz Heeslingen mit Personalleiter Carsten Deter (3. v. r.).

Zum 1. August haben 51 Auszubildende und Studenten ihre berufliche Laufbahn in der Fricke Gruppe begonnen. Sie werden in den nächsten Jahren in zwölf verschiedenen Berufen ausgebildet.

Neben handwerklichen Berufen wie dem des Land- und Baumaschinenmechatronikers und des Metallbauers bildet die Fricke Gruppe auch zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel und zum Informatikkaufmann aus.

Wie in den vergangenen Jahren sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche duale Studenten dabei. Denn die Fricke Gruppe bietet das Betriebswirtschaftsstudium ebenso wie Wirtschaftsingenieurwesen, Agrarmanagement und Wirtschaftsinformatik als duales Studium an. Die Studenten haben die Möglichkeit, die an der Hochschule gewonnenen theoretischen Kenntnisse in die praktischen Tätigkeiten im Unternehmen einzubringen und umgekehrt. Dadurch bietet das duale Studium eine höchstmögliche Praxisnähe.

An insgesamt 22 Standorten in zehn Unternehmen der Fricke Gruppe starten die neuen Auszubildenden, die zwischen 16 und 28 Jahre alt sind. „Dabei partizipieren Sie von der Größe unserer Gruppe“, erläutert Carsten Deter, Personalleiter der Fricke Gruppe, die Vorteile der Struktur. „Wir legen viel Wert auf eine zentrale, breit aufgestellte Ausbildung, um unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein möglichst umfassendes und aktuelles Wissen zu vermitteln. Gleichzeitig ist das Verhältnis zu den Ausbildern an den Standorten eng und persönlich.“

Mit den 51 jetzt gestarteten sind aktuell 186 Studenten und Auszubildende bei der Fricke Gruppe beschäftigt.


Herstellerdaten Fricke
Website: www.fricke.de

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus