Magazin Erntetechnik

Fortschritt :

Kompaktballenpresse

Ballenlänge ist von 0,4 m bis 1,2 m einstellbar

Fortschritt: Kompaktballenpresse

Die Hochdruckpresse Fortschritt K434 benötigt nur 45 PS.

Die Firma Arneuba präsentierte auf der Agritechnica die neue kompaktere Fortschritt Kleinballenpresse K434. Sie eignet sich für Schlepperleistungen ab 45 PS.

Die Fortschritt K434 vereint laut Hersteller hohe Pressdichte und regelmäßige Ballenform mit großer Arbeitsbreite. Durch die langjährige Geschichte der Fortschritt K-Serie griff man in der Entwicklung auf viel Praxiserfahrung zurück. Für den Antrieb sorgt die 540er Zapfwelle. Die doppelseitige Weitwinkelgelenkwelle gewährleistet den sicheren Rundlauf der Presse. Die hydraulische Schwenkdeichsel erlaubt flexiblen Einsatz und Halten der Arbeitspostion. 180 cm misst die Breite der Pick-up mit fünf Zinkenreihen mit 24 Zinken. Drei doppelte Rafferzinken fördern das Material in den 36 cm x 46 cm großen Presskanal. Ein groß dimensioniertes vor dem Rögelberg-Getriebe verbautes Schwungrad gibt die notwendige Masse zum Antrieb des Presskolbens. Die Bindeeinrichtung besteht aus zwei Raussendorf Knotern (Deering System). Die Ballenlänge ist wählbar von 0,4 m bis 1,2 m, sie lässt sich über einen verschraubten Anschlag auf dem Presskanal einstellen.

Es stehen drei Ballenübergabesysteme zur Auswahl:

■ Ballenablageblech, direkte Ablage der Ballen hinter der Presse auf dem Boden,

■ Gerade Ladeschurre, für eine Verladung der Ballen auf einen gezogenen Anhänger,

■ Parallele Überladeschurre, die Ballen werden auf einen parallel fahrenden Anhängerzug geladen.

Garn von 300 bis 600 m/kg, der Hersteller empfiehlt 400 m/kg, ist einsetzbar.

Im Jahr 2013 entschlossen sich die Arneuba Landtechnik und Fahrzeuge GmbH mit Firmensitz in Schlettau (Erzgebirge) und die Maschinenfabrik Stolpen GmbH, ehemals Produktionsbetrieb für Kombinat Fortschritt – Erntemaschinen, unter dem Namen Fortschritt wieder Landmaschinen zu produzieren. Zunächst wurde die von Fortschritt produzierte Hochdruckpresse K454 wiederbelebt und weiterentwickelt. Die neue K464 Hochdruckpresse kombiniert Tradition mit sinnvollen Neuerungen. Seit 2018 ist auch die ähnlich leistungsstarke aber kompaktere Kleinballenpresse K434 für Quaderballen wieder in Produktion.

Arneuba

Landtechnik u. Fahrzeuge GmbH

D-09487 Schlettau

Telefon (0 37 33) 6 72 38 14

Telefax (0 37 33) 6 72 38 20

www.arneuba.de

 

 


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus