Magazin Gülletechnik

Forschung :

Bald Kerosin aus Abwasser und Gülle?

Das Berliner Unternehmen Graforce entwickelt ein Verfahren, bei dem aus hochbelastetem Abwasser plus Gülle oder Gärrückständen mittels gesteuerter Plasmaentladungen Wasserstoff sowie Ausgangsprodukte für weitere umweltfreundliche Kraftstoffe entstehen.

Forschung: Bald Kerosin aus Abwasser und Gülle?

Graforce-Geschäftsführer Dr. Jens Hanke am ersten Prototyp des Plasmalyzers zur Dissoziation von Abwasser und Gewinnung von Wasserstoff.

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2019-38

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus