Fendt - Neue Hallen für Lackierung und Logistik

Feierliche Einweihung mit Ministerpräsident Reiner Haseloff in Hohenmölsen

Fendt: Neue Hallen für Lackierung und Logistik

In Hohenmölsen ensteht der Feldhäcksler Katana.

Fendt: Neue Hallen für Lackierung und Logistik

Hans-Bernd Veltmaat (Senior Vice President & Chief Supply Chain Officer AGCO Corporation), Christoph Gröblinghoff (Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung) und Dr. Thomas Schneiderheinze (Werkleiter und Geschäftsführer der AGCO Hohenmölsen GmbH) (v.li.) bei der Eröffnungsfeier.

Am 21. April weihte Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, die Gebäude für die neue Lackieranlage und das Logistikzentrum am Fendt-Standort in Hohenmölsen in ein.

Am Festakt zur Errichtung der neuen Hallen nahmen neben Ministerpräsident Haseloff auch Vertreter der lokalen Politik, der Handwerksfirmen, Zulieferer, Fendt Vertriebspartner und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standortes teil. Die neue Lackieranlage umfasst eine kathodische Tauchlackierung (KTL) sowie eine Pulverlackierung für Dünnblech- und Dickblechteile.

Das entstehende Logistikzentrum ergänzt die Produktion für den Warenumschlag. Zukünftig werden hier gefertigte Komponenten an andere Fendt-Werke versendet sowie die neue Lackieranlage mit Material versorgt. Der Umschlag liegt dann bei etwa 40 Lkw pro Tag.

Im Werk Hohenmölsen werden Bauteile und Komponenten für Fendt Traktoren, Rundballenpressen, Mähdrescher und Ladewagen produziert und demnächst lackiert und versendet.

In einer weiteren Produktionshalle werden im sachen-anhaltinischen Werk aktuell jährlich 36 Feldhäcksler Fendt Katana sowie 150 selbstfahrende Feldspritzen Fendt Rogator 600 gefertigt.

Der AGCO Konzern erwarb den Standort Hohenmölsen im Jahr 2009. Vor 13 Jahren gab es sieben fest angestellte Mitarbeiter. Heute sind es mehr als 380 Mitarbeitende sowie weitere 90 Leiharbeitskräfte in den Bereichen Produktion, Logistik, und Montage. Aktuell zählt der 35 Hektar große ehemalige Militärstandort 250.000 Fertigungsstunden, im Jahr 2025 sollen es 400.000 sein.

Das Bauprojekt in Hohen-mölsen umfasst zwei Abschnitte, eine Lackieranlage und ein Logistikzentrum mit einer Gesamt-investitionssumme von 18 Millionen Euro. Der Bau der beiden Gebäude begann im Dezember 2020. Der Ausbau des Logistikzentrums wird im September dieses Jahres abgeschlossen. Die Lackieranlage wird ab August aufgebaut und im Sommer 2023 in Betrieb genommen.

Der Chef der gesamten weltweiten AGCO Produktion, Hans-Bernd Veltmaat, kündigte an diesem Tag bereits die nächste Investition in Hohenmölsen an: den Bau einer weiteren Halle mit 4.000 Quadratmetern.

Mehr zu Hersteller Fendt

Fendt

Herstellerdaten Fendt

  • Umsatz in Mio. €: 6748 (AGCO Konzernumsatz)
  • Anzahl Mitarbeiter: 14500
  • Branche: Landtechnik
  • Website: http://www.fendt.com

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen