Magazin Landtechnik

Fendt :

Lehrwerkstatt gehört zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben

Nach Einführung der Zertifizierung „Great Start! Deutschlands Beste Ausbildungsbetriebe“ im Herbst 2017 wurde die Fendt-Lehrwerkstatt als erster Ausbildungsbetrieb zertifiziert.

Fendt: Lehrwerkstatt gehört zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben

Dr. Karsten Schulte-Deußen, Leiter Projektmanagement Great Place to Work, überreicht dem Vorsitzenden der Geschäftsführung AGCO/Fendt, Peter-Josef Paffen die Auszeichnung „Great Start“.

Die Fendt-Lehrwerkstatt wurde als erster Ausbildungsbetrieb mit dem Siegel „Great Start! Deutschlands Beste Ausbildungsbetriebe“ zertifiziert. Direkt auf Anhieb konnten die Auszubildenden die Bronze-Auszeichnung erreichen. „Ich gratuliere unseren Ausbildern und Lehrlingen zu diesem hervorragenden Ergebnis“, freut sich der Vorsitzende der Geschäftsführung Peter-Josef Paffen über die Bewertung.

Seit über 65 Jahren bildet Fendt Lehrlinge aus. Dafür hat das Unternehmen eigene Lehrwerkstätten inklusive Fachpersonal an allen Produktionsstandorten eingerichtet. Die Anzahl der Lehrlinge richtet sich nach dem Bedarf, d.h. in der Regel übernimmt der Landmaschinenhersteller die jungen Menschen direkt nach ihrem Abschluss.

Die Auszeichnung „Deutschlands Beste Ausbildungsbetriebe“ wird nach dem gesicherten Great Place to Work-Zertifizierungsverfahren vergeben. Sie berücksichtigt zu gleichen Teilen das Feedback der Auszubildenden (Auszubildenden-Befragung) und eine Befragung zu ihrem betrieblichen Ausbildungskonzept (Culture Review).

Mehr als 50 Prozent der Auszubildenden nahmen bei AGCO/Fendt am externen Zertifizierungsverfahren teil und beantworteten Fragen über ihre fachliche Förderung und persönliche Wertschätzung, den respektvollen und fairen Umgang sowie gelebten Teamgeist im Unternehmen. Ergänzen konnten sie im Fragebogen noch Anregungen zu den Stärken sowie Verbesserungsvorschläge der Ausbildung.


Fendt

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus