Anzeige

Magazin Branche

Fendt :

Fokus auf selbstfahrende Feldspritzen

Produktion der Rogator 300 wird zum zweiten Quartal eingestellt

Fendt: Fokus auf selbstfahrende Feldspritzen

Fendt konzentriert sich zukünftig auf selbstfahrende Maschinen und stellt daher die Produktion der gezogenen Feldspritzen ein.

Der Landtechnikhersteller Agco/Fendt wird sich im Produktbereich Applikationstechnik zukünftig auf die selbstfahrenden Maschinen konzentrieren. Im zweiten Quartal 2022 wird die Produktion der gezogenen Feldspritze Fendt Rogator 300 eingestellt.
Aktuell bietet Fendt drei verschiedene Baureihen für Applikationstechnik an: die gezogene Feldspritze Fendt Rogator 300 sowie die selbstfahrenden Maschinen Fendt Rogator 600 und in ausgewählten Märkten den Fendt Rogator 900. Alle im Markt befindlichen und noch auszuliefernden Maschinen werden von Fendt weiter betreut. Der Service sowie die Ersatzteilverfügbarkeit werden über die Fendt Vertriebspartner auch weiterhin für alle Kunden gewährleistet.


Anzeige