Magazin Landtechnik

Fendt :

FendtOne jetzt auch bei Kompakttraktoren

Die neue Bedienphilosophie FendtOne ist jetzt für die gesamte Baureihe Fendt 300 Vario bestellbar.

Fendt: FendtOne jetzt auch bei Kompakttraktoren

Bei Kompakttraktoren gewinnt Spurführung immer mehr an Bedeutung. Der Fendt 300 Vario Profi+ (ehemals ProfiPlus) verfügt serienmäßig über Fendt Guide (ehemals VarioGuide).

Der Bedarf nach einer übersichtlichen Bedienung und einem größeren Funktionsumfang steigt auch bei Kompakttraktoren, wie der Baureihe Fendt 300 Vario. Deshalb ist nach der Einführung des Topmodells Fendt 314 Vario auf der Agritechnica 2019 die neue Bedienphilosophie FendtOne jetzt für die gesamte Baureihe Fendt 300 Vario bestellbar.

Die Baureihe Fendt 300 Vario umfasst vier Modelle (Fendt 311 Vario, Fendt 312 Vario, Fendt 313 Vario, Fendt 314 Vario) mit einem Leistungsbereich von 113 bis 142 PS. Alle Modelle sind ab Februar 2020 in den überarbeiteten Varianten Power, Profi und Profi+ bestellbar. Ab September 2020 wird der Fendt 300 Vario in den Ausstattungsvarianten Profi und Profi+ ausgeliefert. Die Power-Variante läuft ab Januar 2021 vom Band.

Das Konzept des Fendt 300 Vario Power wurde mit einem Fokus auf komfortable und intuitive Traktorbedienung komplett überarbeitet. Dazu zählen die neue Bedienarmlehne, die direkt am Fahrersitz montiert ist, der neue Multifunktions-Joystick sowie elektrische Ventile.

Die Bedienphilosophie FendtOne umfasst neben der neuen Armlehne auch ein 10“ digitales Dashboard am Lenkturm. Das Dashboard zeigt unter anderem Fahrgeschwindigkeit, Motordrehzahl sowie Flüssigkeitsfüllstände an.

Bei Kompakttraktoren gewinnt die Spurführung immer mehr an Bedeutung. Der Fendt 300 Vario Profi+ (ehemals ProfiPlus) verfügt serienmäßig über Fendt Guide (ehemals VarioGuide). Dazu gehört auch eine Funktion zur Organisation der Felddaten. Die Schläge werden zuhause verwaltet und dann mit einem Auftrag an eine Maschine gesendet. Somit können Aufträge inklusive der Feldgrenzen und Spurlinien mit Fendt Guide auf dem Traktor ausgeführt werden. Alle Flächen werden nun auf Basis eines flottenübergreifend gleichen Datensatzes bearbeitet. Auch Fendt TI (Teach In) Auto und der Fendt Guide Contour Assistant sind optional verfügbar.

FendtOne wird zunächst in Deutschland, Frankreich und Großbritannien und dann sukzessive in weiteren Märkten eingeführt.


Fendt

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus