Magazin Branche

Fendt :

Erster IDEAL übergeben

Großmähdrescher wird in der Ernte in Sachsen laufen

Fendt: Erster IDEAL übergeben

Rudolf Setzer (Werkbeauftragter Fendt Erntetechnik), Marcus Pöllinger (Vorstandsmitglied BayWa), Tilo Dörfler (BayWa Technik Regionalleiter), Reinhold Bichle (Spartengeschäftsführer Technik Sachsen), Christopher Nauke (Lohnunternehmer), Oliver Hofmeister (Leiter BayWa Geschäftsbereich Agrartechnik), Paul Schröder (Verkäufer BayWa), Manfred Pröbstle (Regionalvertriebsleiter Fendt) (v. l.).

Auf der Landtechnikmesse agra, die Ende April in Leipzig stattfand, konnte Christopher Nauke seinen neuen Mähdrescher Fendt IDEAL symbolisch entgegennehmen. Der neue Großmähdrescher wird zum ersten Mal in der Ernte 2019 in Sachsen laufen.

Nauke ist Lohnunternehmer, und in der letzten Zeit ist die Auftragslage stark gestiegen. Deshalb benötigte er einen Mähdrescher mit mehr Flächenleistung und hat seinen Maschinenpark nun um einen Fendt IDEAL 7 erweitert. Auf der agra, der größten Landtechnikmesse Mitteldeutschlands, übergaben die BayWa als Händler und Fendt als Hersteller den ersten Fendt IDEAL Mähdrescher in Deutschland. Für sein Büro erhielt er von den Gratulanten das Sammlermodell eines Fendt IDEAL. Christopher Nauke wird den Großmähdrescher erstmals in der Ernte 2019 im sächsischen Chemnitz in seinem Lohnunternehmen einsetzen.


Fendt

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus