Magazin Landwirtschaft

EuroTier :

Marke soll weltweit ausgebaut werden

Positive Bilanz nach drei neuen Messen

Eine positive Bilanz hat die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) nach ihren drei neuen EuroTier-Messen gezogen, die in den vergangenen Monaten in Brasilien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und China ausgerichtet wurden.

Die „EuroTier Middle East“, die „EuroTier South America“ und die „EuroTier China“ hatten zwischen Juli und September 2019 Premiere gefeiert. Mit einem attraktiven Ausstellungsangebot sowie einem auf die spezifischen Herausforderungen der drei Agrarregionen abgestimmten Fachprogramm hätten die neuen Messen sowohl die Aussteller als auch die Besucher überzeugt, resümierte die DLG. Ziel sei es, mit den Auslandsausstellungen die Stellung der Marke EuroTier als weltweit führendem Netzwerk für Tierhaltungsprofis zu stärken, Kooperationen auszubauen und neue Partner zu gewinnen.

„Für die DLG war es der richtige Zeitpunkt, um unter dem Dach der Marke EuroTier neue Messeangebote im Ausland zu schaffen“, betonte der Vorsitzende des DLG-Fachbereichs Ausstellungen, René Döbelt. Der Markt der Nutztierhaltung sei weltweit in Bewegung, und neue technologische Entwicklungen sowie sich verändernde wirtschaftliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen stellten die Tierhaltungsbranche in allen Regionen vor neue Herausforderungen.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus