Magazin Landwirtschaft

EuroTier 2018 :

Rekord an Ausstellern aus dem Ausland

Gut 2.500 Unternehmen präsent – 26 Neuheiten-Medaillen werden vergeben

EuroTier 2018: Rekord an Ausstellern aus dem Ausland

Goldmedaille für den Trogsauger Speedy von Meier-Brackenberg. Mit der speziellen an das Gerät angeschlossenen Lanze lässt sich dank des Verituri Prinzips auch Flüssigkeit aus dem Trog entfernen.

So viele Aussteller aus dem Ausland wie nie zuvor werden bei der EuroTier 2018 vom 13. bis 16. November in Hannover ihre Produkte präsentieren. Wie der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), Dr. Reinhard Grandke, gestern vor Medienvertretern in Göttingen berichtete, haben sich insgesamt 1.484 Auslandsunternehmen aus 61 Ländern für die Leitmesse der Tierhaltung angemeldet; damit steigt ihr Anteil an allen Ausstellern auf 58,7 %. Die meisten von ihnen kommen mit 254 Unternehmen aus China, gefolgt von den Niederlanden mit 207 und Frankreich mit 128 Ausstellern. Für Grandke zeigt die hohe Auslandsbeteiligung, dass sich die internationale Agrarwirtschaft zunehmend global ausrichtet und neue Märkte erschließen will.

Die Gesamtzahl der für die EuroTier 2018 angemeldeten Aussteller liegt laut DLG bei 2.526 Unternehmen, womit eine ebenso hohe Beteiligung wie vor zwei Jahren erreicht wird. Nach Angaben des DLG-Projektleiters EuroTier, Dr. Karl Schlösser, wird die diesjährige Messe unter dem Leitthema „Digital Animal Farming“ stehen. Eine zunehmend digital vernetzte Welt biete neue Möglichkeiten, um Produktivität und Tierwohl sowie den nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen erfolgreich zu verbinden. In Halle 26 wird die DLG mit Partnern die moderne Rinder-, Schweine- und Geflügelhaltung im digitalen Zeitalter präsentieren und über Vorträge und Diskussionsrunden den Besuchern dieses Thema vermitteln.

Neben zahlreichen Veranstaltungen und Tierschauen wird es auf der Messe auch wieder zahlreiche Produktinnovationen geben. Nach Angaben des Vorsitzenden der EuroTier-Neuheitenkommission, Prof. Eberhard Hartung, gab es rund 300 Anmeldungen von denen 250 für den Innovation Award zugelassen wurden. Davon wurden 25 mit einer DLG-Silbermedaille ausgezeichnet; eine Goldmedaille erhielt der Trogsauger Speedy zur Reinigung von Futtertrögen der Firma Meier-Brakenberg aus Extertal. Hartung betonte, dass die große Anzahl von Neuheiten und Weiterentwicklungen zeige, dass sich die Innovationsfreude im Bereich der landwirtschaftlichen Tierhaltung weiterhin auf einem sehr hohen Niveau befinde.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus