Magazin EuroTier 2018

EuroTier 2018 :

Das europäische Top-Event für Tierhalter

Plattform für Innovationen in der modernen Tierhaltung – Leitmesse vom 13. bis 16. November in Hannover – Digitalisierung in Stall und Betrieb ist Schwerpunkthema – Mehr als 2.500 Aussteller aus 62 Ländern angemeldet – Auslandsbeteiligung steigt mit knapp 1.500 Teilnehmern auf Rekordwert

EuroTier 2018: Das europäische Top-Event für Tierhalter

Alle zwei Jahre ist die EuroTier das Top-Event für Tierhaltungsprofis aus aller Welt. Am Dienstag, den 13. November ist es wieder soweit, dann wird die Fachausstellung für vier Tage auf dem Messegelände in Hannover ihre Pforten öffnen und dort moderne Tierhaltung in allen Facetten zeigen.

Veranstalter der Messe und ihres Fachprogramms ist die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), die in diesem Jahr mit rund 150.000 Besuchern rechnet.

Ausland stark vertreten

Nach Angaben von DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke werden 2.526 Aussteller aus 62 Ländern auf der Weltleitmesse für Tierhaltungs-Profis dabei sein. „Sie zeigen auf mehr als 260.000 Quadratmetern Hallenfläche ein vollständiges Angebot rund um die moderne Tierhaltung und Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft.“

Immer mehr Aussteller kommen aus dem Ausland: Mit 1.484 Unternehmen sind diese so stark vertreten wie nie zuvor: Ihr Anteil an allen Ausstellern steigt auf 58,7 Prozent. 254 – und damit die meisten – Auslandsaussteller kommen aus China. Auf dem zweiten Platz rangieren die Niederlande mit 207 Unternehmen. Es folgen Frankreich mit 128, Italien mit 120 und Spanien mit 85 Ausstellern. Erstmals sind auch Aussteller aus Ländern wie Marokko, Bangladesh, Vietnam, Hongkong, Paraguay und Uruguay dabei. Für Dr. Reinhard Grandke zeigt die hohe Auslandsbeteiligung, dass sich viele Unternehmen der internationalen Agrarwirtschaft immer mehr global ausrichten und die EuroTier gezielt dazu nutzen, um neue Märkte zu erschließen.

In diesem Jahr steht die Fachmesse unter dem Leitthema Digital Animal Farming. Das tierartübergreifende Special beschäftigt sich mit der Digitalisierung in der Nutztierhaltung.

Tierhaltung 4.0

Ob in der Produktionsüberwachung, bei der Tiergesundheit und beim Tierwohl oder der betrieblichen Nährstoffbilanz und der Transparenz zum Kunden: Durch den Einsatz von Sensoren und zielgerichtetes Datenmanagement können die Bedürfnisse der Tiere, der Umwelt, des Landwirts und der Verbraucher gleichermaßen berücksichtigt werden. „Durch die Vernetzung von Systemen und Technologien im Betrieb lässt sich das Management vereinfachen, und Fehler können vermieden werden“, erklärt EuroTier-Projektleiter Dr. Karl Schlösser von der DLG.

Auf einer Spezialfläche in Halle 26 werden Exponate und Erläuterungen zur Tierhaltung im digitalen Zeitalter präsentiert. Zudem greifen kurze Vortragsveranstaltungen und Diskussionsrunden das spannende Thema auf.

Mehr Plan mit App

Die Weltleitmesse für Tierhaltungsprofis ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Günstigere Eintrittskarten können vorab im Online-Shop erworben werden.

Wie auch in den Vorjahren bringen kurzgetaktete Shuttlebuslinien mit zahlreichen Haltestellen auf dem Messegelände die Besucher wieder schnell und sicher zum gewünschten Ort. Ferner steht für Aussteller und Besucher in den Hallen wieder ein zeitlich begrenztes kostenloses WLAN zur Verfügung. Der Zugangscode entspricht dem Code auf der Eintrittskarte.

Mit Hilfe der EuroTier-App haben die Besucher immer einen Plan. Neben der digitalen Hallenübersicht findet der Nutzer hier unter anderem Informationen über das Produktangebot der Hersteller sowie einen Veranstaltungskalender. Weitere Messehinweise kann er aber auch im Internet unter www.eurotier.com abrufen.

Hallenplan

Hallenplan


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus